Sammelband "Professionsorientierung in der Lehrerbildung – Kompetenzorientiertes Lehren nach dem 4-Component-Instructional-Design-Modell" erschienen

Im interdisziplinären Sammelband, herausgegeben durch eine Arbeitsgruppe der School of Education „Freiburg Advanced Center of Education“ (FACE), werden hochschulische Lehr-Lern-Projekte aus der Lehrerbildung vorgestellt, welche nach dem Instruktionsmodell 4-Component-Instructional-Design (4C/ID) konzipiert, evaluiert und reflektiert sind.

eine Person liest einem Buch; Foto: School of Education FACE

Im interdisziplinären Sammelband werden hochschulische Lehr-Lern-Projekte aus der Lehrerbildung vorgestellt, die nach dem Instruktionsmodell "4-Component-Instructional-Design (4C/ID)" konzipiert, evaluiert und reflektiert sind.

© School of Education FACE

Gemäß dem 4C/ID-Modell werden Lernaufgaben bearbeitet, die auf authentischen Handlungssituationen aus dem Lehrberuf basieren. Die in der Hochschullehre zumeist getrennt behandelten Kompetenzbereiche (Fachwissenschaft, Fachdidaktik, Bildungswissenschaften, Schulpraxis) werden entsprechend sinnhaft miteinander verknüpft. Obwohl die Effektivität dieses Konzeptes empirisch belegt ist, fand das 4C/ID-Modell bisher kaum Anwendung in der Lehrerbildung. Der Sammelband zeigt entsprechend Nutzen und Wirkungen des Modells für eine professionsorientierte Lehrerbildung auf.
Die Beiträge des Sammelbands entstammen verschiedenen Fachbereichen des Freiburger Standorts (insbesondere der Maßnahme "Lehrkohärenz" aus dem Freiburger Verbundprojekt in der ersten Förderphase der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung").

Wiesbaden: Springer VS (2020)
https://www.springer.com/de/book/9783658250454

(Die Herausgeber: Jessica Kreutz, Timo Leuders, Katharina Hellmann)