Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

DoProfiL

Das Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung

Termine / Veranstaltungen

  • 04.07.2018

    Dortmund

    Workshopreihe " Was die Welt zusammenhält - Über Diversität und sozialen Zusammenhalt"

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Leitung: Prof. Dr. Thomas Goll und Prof. Dr. Barbara Welzel

    "Europa eine Seele geben"

    Vortrag mit Prälat Dr. Peter Klasvogt, Direktor des Sozialinstituts Kommende Dortmund und der Katholischen Akademie Schwerte & Workshop mit Robert Kläsener / Jakob Ohm (beide Sozialinstitut Kommende Dortmund)

    Ort: Hochschuletage im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund

    Der Vortrag ist öffentlich, Workshopanmeldung bei Dr. Dorothée Schlebrowski dorothee.schlebrowski@tu-dortmund.de

  • 19.04.2018 bis 20.04.2018

    Dortmund

    Interdisziplinäre Fachtagung - Sharing Heritage

    Welche Rolle spielen Erforschung und Vermittlung des kulturellen Erbes in den globalen transkulturellen Gesellschaften? Wie wird kulturelles Erbe universell zugänglich? In der Debatte um das weltweit geteilte und zu teilende materielle und immaterielle kulturelle Erbe ist „Sharing Heritage“ ein zentraler Begriff. Die Tagung „Sharing Heritage: Objekte, Prozesse, Akteure“ reflektiert das Sharing Heritage-Konzept im Kontext einer forschungsorientierten Lehrer/-innenbildung. Die interdisziplinäre Tagung ist eine Kooperation des Dortmunder Profils für inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung (DoProfiL, Teilprojekt „Kulturelles Erbe interkulturell“) und des Clusters „Kulturelles Erbe“ der Heidelberg School of Education.

    Beide Projekte werden im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

    Tagungsflyer mit Programm - Download *.pdf

    Programmposter - Download *.pdf

    Dokument zu "Interdisziplinäre Fachtagung - Sharing Heritage"

  • 19.02.2018 bis 20.02.2018

    Dortmund

    Folge - Programmworkshop: „CHANcen GEstalten – Inklusionsorientierung in der Lehrerbildung als Impuls für Entwicklungsprozesse in Hochschulen"

    Veranstaltungen des Programm-Managements

    Folgeworkshop des Programmschwerpunktes „Fortentwicklung der Lehrerbildung in Bezug auf die Anforderungen der Heterogenität und Inklusion“ im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

    Der Titel des Programmworkshops lautet  „CHANcen GEstalten – Inklusionsorientierung in der Lehrerbildung als Impuls für Entwicklungsprozesse in Hochschulen".

  • 20.11.2017 bis 22.11.2017

    Haltern am See

    1. Fachtagung "Exemplarische Lehr-/Lernformate, Ausbildungscurricula, Qualifizierungsformate, Lehr-/Lernsettings"

  • 19.07.2017

    Dortmunder U

    Workshopreihe: "Was die Welt zusammenhält - Über Diversität und sozialen Zusammenhalt"

    Leitung: Prof. Dr. Thomas Goll und Prof. Dr. Barbara Welzel

    Ort: Hochschuletage im Dortmunder U

     

    2. Workshop

    Mittwoch, 19.7.2017 mit Peter Balleis S.J. (Executive President, Jesuit Worldwide Learning (JWL))

    • 15.30-16.30: Vortrag (öffentlich) „Tertiäre Bildung von Flüchtlingen und Menschen in Krisengebieten“
    • 17.00-19.30: Workshop (intern) Peter Balleis S.J. gemeinsam mit Prof. Dr. Beate Kowalski (TU Dortmund) und Ebru Noisternig (Caritas Wien)

    http://www.doprofil.tu-dortmund.de/cms/de/Projekt/aktuelles/index.html

    Dokument zu "Workshopreihe: "Was die Welt zusammenhält - Über Diversität und sozialen Zusammenhalt""

  • 26.06.2017

    Dortmund

    „1,5 Jahre DoProfiL an der TU Dortmund – erste Schritte und Entwicklungen“

  • 31.05.2017

    Dortmunder U

    Workshopreihe: "Was die Welt zusammenhält. Über Diversität und sozialen Zusammenhalt"

    Leitung: Prof. Dr. Thomas Goll und Prof. Dr. Barbara Welzel

    Ort: Hochschuletage im Dortmunder U

     

    1. Workshop

    Mittwoch, 31.5.2017 mit Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung)

    • 15.30-16.30: Vortrag (öffentlich) "Diversität und sozialer Zusammenhalt: Ambivalenzen eines Begriffspaares und wie sie gestaltet werden können" 
    • 17.00-19.30: Workshop (intern) Thomas Krüger gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Goll (TU Dortmund)

    http://www.doprofil.tu-dortmund.de/cms/de/Projekt/aktuelles/index.html

    Dokument zu "Workshopreihe: "Was die Welt zusammenhält. Über Diversität und sozialen Zusammenhalt""

  • 06.04.2017

    Dortmund

    Zukunftswerkstatt Inklusion geht in die zweite Runde

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Nach der positiven Resonanz aus dem letzten Jahr, wird das Format der UA Ruhr im April 2017 fortgeführt. Mit dem Ziel Studierenden der Staatsexamens- und Masterstudiengänge im Lehramt einschlägige Kompetenzen im Bereich Inklusion zu vermitteln und entsprechende Konzepte sukzessive in die Curricula der Lehramtsstudiengänge zu implementieren, hat die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) der Hochschulen Duisburg-Essen, Bochum und Dortmund die ‚Zukunftswerkstatt Inklusion‘ ins Leben gerufen.

    Lehrer_innen mit Kompetenzen für ein erfolgreiches Unterrichten in inklusiven Settings werden in allen Schulformen gesucht. Deshalb erhalten Lehramtsstudierende höherer Semester der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Dortmund jetzt zum zweiten Mal die Möglichkeit zum Erwerb zentraler Basiskompetenzen. Beginnend mit der Eröffnungsveranstaltung am 06. April 2017 an der TU Dortmund, startet die gemeinschaftliche Workshopreihe  "Zukunftswerkstatt Inklusion" in die zweite Runde.

    Über das Sommersemester verteilt stellen Dozierende der drei Universitäten im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Inklusion“ ihre neu entwickelten Konzepte an den drei Standorten vor.

    Eine gemeinsame Eröffnungsveranstaltung findet am 06. April 2017 von 10 bis 17 Uhr an der TU Dortmund statt. Für einen gemeinsamen Auftakt konnten Herr Christoph Dicke vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und Prof. Dr. Jan Kuhl von der TU Dortmund gewonnen werden. Sie stellen bildungspolitische Grundlagen und inhaltliche Schwerpunkte des Themas Inklusion vor und stellen sich anschließend den Fragen der Studierenden. Im Anschluss daran wird es nach einer kurzen Mittagspause verschiedene Workshops der Universitäten am Standort Dortmund geben.

    10 bis 12 Uhr s.t.

    • Vortrag: „Bildungspolitische Grundlagen“ - Christoph Dicke (Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Grundsatzfragen Inklusion)
    • Vortrag: „Didaktik als Kern von inklusiver Schule" - Prof. Dr. Jan Kuhl (TU Dortmund, Fakultät Rehabilitationswissenschaften)

    13.00 bis 17.00 Uhr

    Workshops

    • ADHS und expansive Verhaltensauffälligkeiten im Schulalltag: Fragestellungen und Anforderungen für Lehrkräfte (Fritz-Stratmann & Orbach). Weitere Informationen
    • Erziehungsverantwortung inklusive - pädagogische Handlungsräume in der Entwicklung schulischer Erziehungskonzepte (Schroeder). Weitere Informationen
    • Inklusion als höhere Anerkennung von Heterogenität in der Schule? (Fölker). Weitere Informationen
    • Inklusiver Sportunterricht – Chancen & Grenzen (Lipinski). Weitere Informationen
    • Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten (LRS): Herausforderung in Schule und Unterricht (Ferencik-Lehmkuhl). Weitere Informationen
    • Naturwissenschaften in inklusiven Lerngruppen (Dietz & Baumann). Weitere Informationen
    • Unterricht und Unterrichtsplanung in inklusiven Klassen (Kuhl & Krause). Weitere Informationen

    Ort: TU Dortmund, Seminarraumgebäude SRG 1

    Adresse: Friedrich-Wöhler-Weg 6, 44227 Dortmund

    Anfahrtsskizze: Download

    Voraussetzung zur Teilnahme an den Workshops: Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung


    Workshops im Sommersemester

    Universität Duisburg-Essen

    Dienstag, 16.05.2017 - 10.00 bis 14.00 Uhr

    Freitag, 23.06.2017 - 10.00 bis 14.00 Uhr

    • Inklusiver Mathematikunterricht – Einsatz substantieller Lernumgebungen in Unterricht und Lehrer_innenbildung (Scherer & Zywitz). Weitere Informationen

    Mittwoch, 28.06.2017 - 14.00 bis 18.00 Uhr

    Ruhr-Universität Bochum

    Dienstag, 11.04.2017 - 10.00 bis 14.00 Uhr

    Dienstag, 25.04.2017 - 09.00 bis 13.00 Uhr

    Mittwoch, 10.05.2017 - 14.30 bis 18.30 Uhr

    • Am Entwicklungsstand orientierte sozial emotionale Förderung (Stöckel & Krämer). Weitere Informationen

    Dienstag, 23.05.2017 - 09.00 bis 13.00 Uhr

    • Ermittlung sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs in NRW mit der Darstellung verschiedener formeller und informeller Testmethoden und Diagnose- und Testverfahren. (Nymphius & Kattenstein). Weitere Informationen

    TU Dortmund

    Montag, 08.05.2017 - 10.00 bis 14.00 Uhr

    • Bilingualität – Vorurteile, Fakten und Perspektiven (Mertins & Delucchi-Danhier). Weitere Informationen

    Freitag, 23.06.2017 - 12.00 bis 16.00 Uhr

    Dokument zu "Zukunftswerkstatt Inklusion geht in die zweite Runde"

  • 16.02.2017

    Dortmund

    2. Worldcafé

    Das Thema für das 2. Worldcafé im Februar 2017 steht fest. Es wird um „projektrelevante Diversitätsaspekte“ im Zusammenhang mit Intersektionalität gehen.

    Programm (auch als PDF erhältlich)

    9:00 – 9:30

    • Anmeldung/Come Together

    9:30 – 9:40

    • Begrüßung
      Prof. Dr. Stephan Hußmann/Prof. Dr. Babara Welzel (Projektleitung)
      Prof. Dr. Liudvika Leisyte (zhb)

    9:40 – 10:10

    • Erster Impulsvortrag
      Prof. Dr. Astrid Messerschmidt (Bergische Universität Wuppertal)
      „Lehren und Studieren im Kontext einer Gesellschaft zwischen Diversität und Diskriminierung“

    10:10 – 10:40

    • Zweiter Impulsvortrag
      Dr. Laura Dobusch (Technische Universität München)
      „Intersektionalität und Inklusion im Wissenschaftssystem“

    10:40 – 10:50

    • Einführung in das World Café

    10:50 – 11:10

    • Kaffeepause

    11:10 – 12:00

    • Erste World Café-Runde

    12:00 – 12:10

    • Kurze Pause

    12:10 – 13:00

    • Zweite World Café-Runde

    13:00 – 13:30

    • Mittagspause

    13:30 – 14:30

    • Plenumsdiskussion
      Moderation: Prof. Dr. Stephan Hußmann

    Details

    Veranstaltungsstart: 16.02.2017 09:00

    Veranstaltungsende: 16.02.2017 14:30

    Veranstaltungsort: Erich-Brost-Haus

    Veranstaltungsart: Seminar/Workshop

  • 15.11.2016 bis 16.11.2016

    Haltern am See

    Eröffnungstagung „Erste Konzepte zu Ausbildungscurricula, Qualifizierungsformaten, Lehr-/Lernsettings“

  • 10.10.2016 bis 12.10.2016

    Dortmund, Bochum, Duisburg-Essen

    UAR Ruhr-Veranstaltung - Zukunftswerkstatt Inklusion - Studierende erwerben Basiskompetenzen bei der Zukunftswerkstatt Inklusion.

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Lehrerinnen und Lehrer mit Kompetenzen für ein erfolgreiches Unterrichten in inklusiven Settings werden in allen Schulformen gesucht. Deshalb erhalten Lehramtsstudierende höherer Semester der Universitäten Bochum, Duisburg-Essen und Dortmund jetzt die Möglichkeit zum Erwerb zentraler Basiskompetenzen. Vom 10. bis 12. Oktobet 2016 stellen Dozierende der drei Universitäten im Rahmen der „Zukunftswerkstatt Inklusion“ ihre neu entwickelten Konzepte an den drei Standorten vor.

    Dokument zu "UAR Ruhr-Veranstaltung - Zukunftswerkstatt Inklusion - Studierende erwerben Basiskompetenzen bei der Zukunftswerkstatt Inklusion. "