Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

edu4

Grenzen überwinden - Lernkulturen vernetzen. Für eine neue Kultur der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Phase 2: Vernetzungen ausbauen - Kooperationen vertiefen

Termine / Veranstaltungen

  • 06.07.2019

    Universität Konstanz

    Visuelle Medienkultur: Digitalität im Geschichtsunterricht

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Sie sind Lehrkraft für das Fach Geschichte? Setzen Sie sich im Rahmen unserer Tagung (6. Juli 2019, UKN, G 300) mit der Weiterentwicklung unterrichtlicher Lehr-Lernkonzepte im „Zeitalter der Digitalisierung“ für die Geschichtsdidaktik und mit dem Prozess / den Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung auf das Individuum / die Gesellschaft auseinander.
    Alle Details finden Sie auf der Website der Universität Konstanz.

  • 03.05.2019

    Universität Konstanz

    Netzwerktagung Portfolio in der baden-württembergischen Lehrerinnen- und Lehrerbildung

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Die BiSE freut sich im Mai 2019 eine baden-württembergische Netzwerktagung zum Thema Portfolio in der LehrerInnenbildung auszurichten. Dazu laden wir alle Akteure, die in der baden-württembergischen LehrerInnenbildung mit einem Portfolio arbeiten (bspw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitäten, der Pädagogischen Hochschulen sowie der Staatlichen Studienseminare) nach Konstanz ein.

    Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung

  • 22.01.2019

    Heinrich-Suso-Gymnasium, Konstanz

    Schule Aktuell: Hochbegabung in der Schule (Workshop + Vortrag)

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Den Dialog zwischen Bildungswissenschaft, Unterrichtspraxis sowie Lehrerinnen- und Lehrerbildung intensivieren: Wir laden alle Interessierten, Mitglieder unserer Partnereinrichtungen, Studierende, Referendare sowie Lehrende ein, sich mit uns zum Thema „Hochbegabung in der Schule“ auszutauschen.

    Dem öffentlich zugänglichen Vortrag mit anschließender Diskussion (18.00 – 19.30 Uhr) geht eine Workshopsession (16.30 – 17.30 Uhr) voraus für den bei bestehendem Interesse um Anmeldung gebeten wird.

    Dokument zu "Schule Aktuell: Hochbegabung in der Schule (Workshop + Vortrag)"

  • 30.11.2018

    Pädagogische Hochschule Thurgau (CH)

    Einladung zum 6. Bildungswissenschaftlichen Tag

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Am 30. November 2018 veranstaltet die Pädagogischen Hochschule Thurgau zusammen mit der Universität Konstanz den 6. Bildungswissenschaftlichen Tag, der den Interaktionsprozess innerhalb des Klassenzimmers fokussiert.

    Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Keynotes und Workshops. Über Ihre Teilname freuen wir uns.

    Zur Anmeldung / Weitere Informationen

     

    Dokument zu "Einladung zum 6. Bildungswissenschaftlichen Tag"

  • 25.09.2018

    DW NRW, Digital Hub münsterLAND, Plenum EG, Hafenweg 16, 48155 Münster

    Workshop mit Impulsvorträgen: Machen GeschichtslehrerInnen den Unterschied?

    Unter dem Titel "Machen GeschichtslehrerInnen den Unterschied?" laden Prof. Dr. Christiane Bertram und Dr. Andrea Kolpatzik Sie am 25. September 2018 zum Workshop mit Impulsvorträgen nach Münster ein. Dort wird die Frage thematisiert, welche Effekte bildungspolitische Steuerungsmechanismen für die Geschichtslehrbildung und den Geschichtsunterricht haben. Anmeldefrist: 01.08.18

  • 31.08.2018

    Wilhelm5, Wilhelmstraße 5, 38100 Braunschweig

    Workshop: The grammar-pragmatics interface in second and foreign language teaching

    PD Dr. Andreas Trotzke unterrichtet im August/September 2018 als eingeladener Dozent der Sommerakademie "Linguistic Theory in Second and Foreign Language Teaching" an der Technischen Universität Braunschweig. Zudem organisiert er in diesem Rahmen einen Workshop zum Thema "The grammar-pragmatics interface in second and foreign language teaching" zu dem wir Sie gerne einladen möchten.

  • 10.07.2018

    Universität Konstanz

    Belastung und Bewältigung im berufsschulischen Unterricht: Befunde aus der prozessorientierten Unterrichtsforschung

    Binationales Forschungskolloquium: Am 10. Juli 2018, um 15:15 Uhr trägt Juniorprofessor Dr. Tobias Kärner an der Universität Konstanz (Raum wird noch bekannt gegeben) zum Thema „Belastung und Bewältigung im berufsschulischen Unterricht: Befunde aus der prozessorientierten Unterrichtsforschung“ vor.

    Die weiteren Termine der Reihe, die Vortragenden und eine kurze Beschreibung zu den jeweiligen Themenschwerpunkte können Sie auch der hier verlinkten Übersicht entnehmen.

    Dokument zu "Belastung und Bewältigung im berufsschulischen Unterricht: Befunde aus der prozessorientierten Unterrichtsforschung"

  • 26.06.2018

    Universität Konstanz

    Biographieforschung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung

    Binationales Forschungskolloquium: Am 26. Juni 2018, um 15:15 Uhr tragen Prof. Dr. Achim Brosziewski und Florian Schulz an der Universität Konstanz (Raum wird noch bekannt gegeben) zum Thema „Biographieforschung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung“ vor.

    Die weiteren Termine der Reihe, die Vortragenden und eine kurze Beschreibung zu den jeweiligen Themenschwerpunkte können Sie auch der hier verlinkten Übersicht entnehmen.

    Dokument zu "Biographieforschung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung"

  • 21.06.2018

    Heinrich-Suso-Gymnasium | Neuhauser Straße 1 | 78464 Konstanz (Mensa)

    Humanismus als Projekt: Zwischen Radikalität und Behäbigkeit

    Uni trifft Schule: Herr Prof. Dr. Ulrich Gotter, Professor für alte Geschichte an der UKN und Mitglied des BiSE-Vorstands, hält in Kooperation mit dem Suso-Gymnasium in Konstanz einen bildungstheoretischen Vortrag, der sich an eine breite Öffentlichkeit richtet. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

    Mehr dazu ->

    Dokument zu "Humanismus als Projekt: Zwischen Radikalität und Behäbigkeit"

  • 19.06.2018

    Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen (Münchriedstraße 4, Singen)

    Weiterbildungsworkshop "Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern"

    Im Vorfeld zum Schule AKTUELL- Vortrag „Mehrsprachigkeit in der Schule“ (am 19. Juni 2018 von 17.00 - 18.00 Uhr) laden wir interessierte Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe -alle Fächer und Schularten möglich- zum Weiterbildungsworkshop "Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern" ein!

    Referenten:

    •  Ramona Baumgartner, Dozentin Deutsch als Zweitsprache
    •  Frank Fuchshuber, Lehrbeauftragter Sprachlehrinstitut - Deutsch

    Um Anmeldung zum Workshop wird gebeten.

  • 19.06.2018

    Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen (Münchriedstraße 4, Singen)

    Schule AKTUELL: Mehrsprachigkeit in der Schule

    Bildungswissenschaftliche Inhalte mit aktuellem Schulbezug: Schule AKTUELL intensiviert den Dialog zwischen Bildungswissenschaft, Unterrichtspraxis & LLB

    Wissenschaftlicher Input: Sprache im Fach - Zur Einstellung von Lehrkräften & Lehramtsstudierenden in Bezug auf Mehrsprachigkeit

    • PD Dr. Tanja Rinker, Eberhard Karls Universität Tübingen

    Praxisinput: Weltklasse! Mit Deutsch als Zweitsprache zum Abitur

    • Katrin Brandi-Dohrn, Lehrerin am Friedrich-Wöhler-Gymnasium & SuS der Weltklasse

    Dokument zu "Schule AKTUELL: Mehrsprachigkeit in der Schule"

  • 12.06.2018

    Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) - Schweiz, Raum P 205

    Linguistische Inhalte in der schulischen Praxis: Chancen & Perspektiven

    Binationales Forschungskolloquium: Am 12. Juni 2018, um 15:15 Uhr trägt PD Dr. Andreas Trotzke an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (Raum P 205) zum Thema "Linguistische Inhalte in der schulischen Praxis: Chancen & Perspektiven" vor.

    Die weiteren Termine der Reihe, die Vortragenden und eine kurze Beschreibung zu den jeweiligen Themenschwerpunkte können Sie auch der hier verlinkten Übersicht entnehmen.

    Dokument zu "Linguistische Inhalte in der schulischen Praxis: Chancen & Perspektiven"

  • 29.05.2018

    PHTG oder UKN (wird noch bekannt gegeben)

    What’s going on in the classroom? Dynamic processes of teachers’ affective responses and interpersonal behavior during teaching

    Binationales Forschungskolloquium: Am 29. Mai 2018, um 15:15 Uhr trägt Monika Donker von der Utrecht University zum Thema "What’s going on in the classroom? Dynamic processes of teachers’ affective responses and interpersonal behavior during teaching" vor. Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

    Die weiteren Termine der Reihe, die Vortragenden und eine kurze Beschreibung zu den jeweiligen Themenschwerpunkte können Sie auch der hier verlinkten Übersicht entnehmen.

    Dokument zu "What’s going on in the classroom? Dynamic processes of teachers’ affective responses and interpersonal behavior during teaching"

  • 18.05.2018

    Universität Tübingen, Brechtbau, Wilhelmstr. 50, R 027

    Theater – Geschichte – Sprache. Dramapädagogische Potenziale im sprachsensiblen Fachunterricht nutzen

    Gemeinsam mit der Tübingen School of Education (TüSE) und dem Deutschen Seminar an der Universität Tübingen, lädt die Binational School of Education (BiSE) interessierte Akteure aus dem Bereich Bildung zum öffentlichen Symposium am 18. Mai 2018 nach Tübingen ein.

    Unter dem Titel "Theater – Geschichte – Sprache. Dramapädagogische Potenziale im sprachsensiblen Fachunterricht nutzen" möchten Prof. Dr. Christiane Bertram (Universität Konstanz), Prof. Dr. Doreen Bryant (Universität Tübingen) und Nadine Saxinger (Theaterpädagogin, Amsterdam) mit Ihnen ins Gespräch kommen und zu folgenden Themenschwerpunkten Impulse geben:

    • Vorstellung des Aus-­ und Fortbildungskonzeptes, das dem Symposium vorausging
    • Sprachliche Herausforderungen im kompetenzorientierten Geschichtsunterricht
    • Bildungssprachliche Strukturen mit theaterpädagogischen Techniken erarbeiten
    • Szenisches Spiel zur Förderung der historischen Orientierungskompetenz

    Den zeitlichen Ablauf des Symposiums und weitere Hintergrundinformationen dazu können Sie über die Verlinkung abrufen. Dort finden Sie auch einen Link zur Anmeldung.

    Bitte melden Sie sich bis zum 28. Februar 2018 an.

  • 17.05.2018

    Universität Konstanz, Raum R 511

    „Ingenieur? Ingenieurin! - Wie kluge Pädagogik Mädchen (und Jungen) für Naturwissenschaft und Mathematik begeistern kann.“

    Prof. Dr. Madeleine Bieg & Prof. Dr. Axinja Hachfeld referieren im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gender R(u)oles - Geschlechterrollen in Bildung und Gesellschaft" am 17. Mai ab 19.00 Uhr an der Universität Konstanz (Raum R 511). Auf unserer Website erfahren Sie mehr über die Veranstaltungsreihe und weiteren Termine.

  • 15.05.2018

    Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) - Schweiz, Raum P 203

    Unterrichtsqualität - eine Frage der Perspektive

    Binationales Forschungskolloquium: Am 15. Mai 2018, um 15:15 Uhr trägt Prof. Dr. Esther Brunner an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (Raum P 203) zum Thema „Unterrichtsqualität - eine Frage der Perspektive“  vor.

    Die weiteren Termine der Reihe, die Vortragenden und eine kurze Beschreibung zu den jeweiligen Themenschwerpunkte können Sie auch der hier verlinkten Übersicht entnehmen.

    Dokument zu "Unterrichtsqualität - eine Frage der Perspektive"

  • 08.05.2018

    Universität Konstanz, Hörsaal R 512

    Leadership im System Schule

    Lassen Sie sich von bildungswissenschaftlichen Inhalten mit aktuellem Schulbezug begeistern. Im Rahmen der Vortragsreihe "Schule AKTUELL" intensivieren wir den Dialog zwischen Bildungswissenschaft, Unterrichtspraxis sowie Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Dazu laden wir alle BiSE-Mitglieder wie auch unserer Partnereinrichtungen/Studierende/Referendare/Lehrende/Interessierte ein, sich mit uns zum Thema „Leadership im System Schule“ auszutauschen.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Dokument zu "Leadership im System Schule"

  • 15.03.2018 bis 16.03.2018

    Universität Konstanz

    "Modern Linguistics & Language Didactics": Fortbildung für Sprachenlehrerinnen und -lehrer

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Interessierte Lehrerinnen und Lehrer sind herzlichen eingeladen, an der internationalen Tagung zum Thema Sprachdidaktik am 15. -16. März 2018 teilzunehmen. Mit international renommierten ExpertInnen wird diskutiert, wie neuere Erkenntnisse aus der Fachwissenschaft für die Weiterentwicklung fachdidaktischer Methoden im Sprachunterricht fruchtbar gemacht werden können.

    Den Link zum ausführlichen Programm und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website.

     

  • 05.03.2018 bis 07.03.2018

    Universität Konstanz, Foyer

    Die BiSE bei den Studientagen der Universität Konstanz

    Wir freuen uns, an den diesjährigen Studientagen der Universität Konstanz (5.-7. März 2018) an unserem Informationsstand für Lehrerinnen und Lehrer mit Ihnen bei einem Kaffee ins Gespräch zu kommen. Wir stellen aktuelle Angebote und Veranstaltungen vor. Projektideen und Anregungen zu weiteren Kooperationsmöglichkeiten aus den Schulen greifen wir gerne auf.

    Besuchen Sie uns von 09.00 - 11.00 Uhr im Foyer! Das komplette Programm der Studientage können Sie über den eingebundenen Link einsehen.

  • 06.02.2018

    Universität Konstanz, Raum M 901

    Binationales Forschungskolloquium im WiSe 2017/2018

    Das binationale Forschungskolloquium der BiSE geht in die nächste Runde!

    Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Axinja Hachfeld finden auch dieses Wintersemester weitere Termine der Veranstaltungsreihe statt. Am 06. Februar 2018, um 15:15 Uhr tragen Frau Prof. Dr. Susanne Jurkowski und die Arbeitsgruppe Schulpädagogik mit Schwerpunkt Inklusion an der Universität Konstanz (Raum M 901) zum Thema: „Wir tauschen und oft über die Dinge aus“ - Was verstehen Sonderpädagog(inn)en und Lehrer(innen) von einer guten Zusammenarbeit im inklusiven Unterricht? vor.

    Die Termine der Reihe und die Vortragenden finden Sie auf der BiSE-Homepage unter der Rubrik Termine und Veranstaltungen.

  • 23.01.2018

    Universität Konstanz, Raum R 513

    Das Referendariat: Belastung und Bewältigungsstrategien

    Es ist wieder soweit: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Schule AKTUELL" möchten wir Ihnen erneut bildungswissenschaftliche Inhalte mit aktuellem Schulbezug präsentieren und den Dialog zwischen Bildungswissenschaft, Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie Unterrichtspraxis intensivieren. Dazu laden wir alle Mitglieder der BiSE und unserer Partnereinrichtungen, Studierende, Referendare, Lehrende sowie Interessierte ein sich mit uns zum Thema „Das Referendariat: Belastung und Bewältigungsstrategien“ auszutauschen.

    Begrüßung und Moderation

    • Johanna Heuer, Binational School of Education

    Herausforderung Referendariat: Belastung und Bewältigungsstrategien

    • Prof. Dr. Stephan Schumann, Professor für Wirtschaftspädagogik, Universität Konstanz

    Praxissicht

    • Prof. Friedrich Firnkes, stv. Leiter des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung (SSDL) Rottweil
    • Kim Schuchhardt, ehemalige Referendarin

    Im Vorfeld dazu hat die BiSE am 17.01.2018 um 19:00 Uhr die Ausstrahlung des mehrfach preisgekrönte Dokumntarfilms „Zwischen den Stühlen“ im Zebra-Kino (Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz) organisiert. Der Eintritt ist frei.

    Weitere Veranstaltungsdetails finden Sie auf unserer Website oder im nachfolgenden Flyer zur Veranstaltung.

    Dokument zu "Das Referendariat: Belastung und Bewältigungsstrategien"

  • 17.01.2018

    Zebra-Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz

    Ausstrahlung des Dokumentarfilms „Zwischen den Stühlen“

    Passend zur Thematik des Schule AKTUELL Vortrages am 23. Januar 2018 mit dem Titel "Das Referendariat: Belastung und Bewältigungsstrategien", hat die Binational School of Education die Ausstrahlung des Dokumentarfilms „Zwischen den Stühlen“ am 17. Januar 2018 um 19.00 Uhr im Zebra-Kino organisiert.

    Begrüßung und Einführung: Dr. Fabio Crivellari, Geschäftsführer der Binational School of Education

    „Zwischen den Stühlen“ begleitet drei ReferendarInnen auf ihrem steinigen Weg zum Examen. Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm gibt einen einfühlsamen wie humorvollen Blick hinter die Kulissen des Systems Schule und wirft dabei nicht zuletzt die Frage auf, in was für einer Gesellschaft wir leben wollen. In Kooperation mit Die BiSE wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

    Der Eintritt ist frei.

    Dokument zu "Ausstrahlung des Dokumentarfilms „Zwischen den Stühlen“"

  • 16.01.2018

    Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) - Schweiz, Raum P 203

    Binationales Forschungskolloquium im WiSe 2017/2018

    Das binationale Forschungskolloquium der BiSE geht in die nächste Runde!

    Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Axinja Hachfeld finden auch dieses Wintersemester weitere Termine der Veranstaltungsreihe statt. Am 16. Januar 2018, um 15:15 Uhr tragen Frau Prof. Dr. Christiane Bertram und Frau StR Larissa Zürn an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (Raum P 203) zum Thema „Wie wirkt Unterricht? Möglichkeiten für eine empirische Überprüfung“  vor.

    Die Termine der Reihe und die Vortragenden finden Sie auf der BiSE-Homepage unter der Rubrik Termine und Veranstaltungen.

  • 14.12.2017

    Universität Konstanz, Raum F 427

    Profound and Perilous – The Role of Empathy in Interpreting Historic Sites

    Im Rahmen des Workshops „Das ‚Besondere‘ von Zeitzeugen und historischen Orten“ wird Christine Baron von der Columbia University in New York am 14. Dezember 2017 einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Profound and Perilous - The Role of Empathy in Interpreting Historic Sites“ an der Universität Konstanz halten. Dazu möchten wir Sie gerne von 17.00 – 18:30 Uhr in den Raum F 427 einladen. Der  Vortrag wird in Englisch gehalten und setzt sich mit Herausforderungen und Möglichkeiten einer erfolgreichen Pädagogik im Rahmen historischer Empathie auseinander.

    Weitere Informationen zum Inhalt des Vortrages können Sie dem unten beigefügten Poster entnehmen.

    Dokument zu "Profound and Perilous – The Role of Empathy in Interpreting Historic Sites"

  • 12.12.2017

    Universität Konstanz, Raum C 252

    Geburtstag des Unterrichts- & des Schülerlabors

    Das einjährige Bestehen des Schülerlabors des Fachbereichs Chemie und die Einweihung des – mit neuem Mobiliar und innovativer Technik ausgestatteten – Unterrichtslabors der Binational School of Education (BiSE) wollen wir mit Ihnen feiern und laden Sie am 12. Dezember 2017 um 15.15 Uhr herzlich dazu in den Raum C 252 ein!

    Dort haben wir vor Ihnen aktuelle Projekte sowie Zukunftsvisionen des Schüler- und des Unterrichtslabors vorzustellen und Ihnen nach einer kleinen Stärkung die Gelegenheit zu bieten, verblüffende Experimente im Schülerlabor selbst durchzuführen.

    Über Ihren Besuch würden wir und freuen!

    Weitere Informationen zum Programm und den beiden Labors finden Sie in der hier verlinkten Einladung oder in der Rubrik Termine & Veranstaltungen auf unserer BiSE-Website.

  • 05.12.2017

    Universität Konstanz, Raum M 901

    Binationales Forschungskolloquium im WiSe 2017/2018

    Das binationale Forschungskolloquium der BiSE geht in die nächste Runde!

    Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Axinja Hachfeld finden auch dieses Wintersemester weitere Termine der Veranstaltungsreihe statt. Am 05. Dezember 2017, um 15:15 Uhr trägt Frau Dr. Katarzyna Gogol an der Universität Konstanz (Raum M 901) zum Thema „Die Ordnung der Dinge beeinflusst, wie wir denken, dass wir uns fühlen.“ vor.

    Die Termine der Reihe und die Vortragenden finden Sie auf der BiSE-Homepage unter der Rubrik Termine und Veranstaltungen.

  • 17.11.2017

    Universität Konstanz

    5. Bildungswissenschaftlicher Tag

    Der Bildungswissenschaftliche Tag (BiWi-Tag) ist eine eintägige Veranstaltung, die sich gleichermaßen an Lehramtsstudierende, Lehrerinnen und Lehrer aus der Praxis, alle an der Lehramtsbildung beteiligte Personen sowie weitere Interessierte richtet. Er bietet mit einer Keynote sowie Workshops zu bildungswissenschaftlichen Themen die Möglichkeit, neue Impulse aus der Wissenschaft bekommen und in einen Austausch mit bzw. zwischen PraktikerInnen zu kommen.

    Alle Informationen zum Thema sowie den ReferentInnen des diesjährigen BiWi-Tags, finden Sie auf der Homepage der Binational School of Education in der Rubrik Termine und Veranstaltungen.

    Dokument zu "5. Bildungswissenschaftlicher Tag"

  • 07.11.2017

    Pädagogische Hochschule Thurgau, Raum P 203

    Binationales Forschungskolloquium im WiSe 2017/2018

    Das binationale Forschungskolloquium der BiSE geht in die nächste Runde. Unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Axinja Hachfeld finden auch dieses Wintersemester weitere Termine der Veranstaltungsreihe statt.  Am 07. November 2017, um 15:15 Uhr tragen Pascal Jahn und Franziska Good an der Pädagogischen Hochschule Thurgau zum Thema „Berufspraktische Ausbildung Sekundarstufe 1 der PH Thurgau: Wege zur Erweiterung der Handlungskompetenz“ vor.

    Die Termine der Reihe und die Vortragenden finden Sie auf der BiSE-Homepage unter der Rubrik Termine und Veranstaltungen.

    Dokument zu "Binationales Forschungskolloquium im WiSe 2017/2018"

  • 20.10.2017

    Universität Konstanz (BiSE) - Eberhard Karls Universität Tübingen

    Vorbereitungstreffen Seminar/ Fortbildung Theater - Geschichte - Sprachen

    Dramapädagogische Potenziale im sprachsensiblen Geschichtsunterricht nutzen - Ein kombiniertes Aus- und Fortbildungskonzept für Geschichtslehrkräfte an Gymnasien und Studierende von Geschichte und Deutsch auf gymnasiales Lehramt

    ReferentIn:
    Prof. Dr. Christiane Bertram (Universität Konstanz - BiSE), Prof. Dr. Doreen Bryant (Eberhard Karls Universität Tübingen)

    Wir bieten ...

    - jeweils 16 Fortbildungs- und Seminarplätze für die Region Konstanz und für die Region Tübingen

    - ein Fachdidaktik-Seminar mit enger Verknüpfung von Theorie und Praxis

    - vielfache Anregungen für den Umgang mit sprachlicher Heterogenität im kompetenzorientierten Geschichtsunterricht

    In Tandems von Lehrkräften und Studierenden und mit wissenschaftlicher Unterstützung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer innovative sprachbildende und sprachfördernde Methoden kennen, bereiten Unterrichtssequenzen vor und probieren diese im Geschichtsunterricht (8. oder 9. Klasse) aus.

    Die Studierenden erhalten je nach Bedarf einen Seminarschein oder ein Zertifikat, die Lehrkräfte ein Fortbildungszertifikat der beteiligten Universitäten und der Regierungspräsidien Tübingen
    und Freiburg.

    Den genauen Ablauf und die Termine des Fortbildungsangebotes können Sie dem hinterlegten Flyer entnehmen.

    Interesse?

    Bewerbungen inkl. Motivationsschreiben und kurzem Lebenslauf
    bitte per E-Mail bis zum 15.10.2017 an Christiane Bertram (Region Konstanz)
    oder Doreen Bryant (Region Tübingen).

    Dokument zu "Vorbereitungstreffen Seminar/ Fortbildung Theater - Geschichte - Sprachen"

  • 16.10.2017

    Universität Konstanz, Audimax A 600

    Studienstart im Lehramt

    ReferentIn:
    Frank Maurer, BiSE und VertreterInnen der Fachschaft Lehramt

    Informationsveransveranstaltung für alle Erstsemester-Lehramtsstudierende im Bachlor of Education

    Allgemeine Informationsveranstaltung der Binational School of Education (BiSE) für alle neuen Studierenden im Lehramtsstudium. Egal welche Fächer und Fächerkombinationen Sie gewählt haben, ist diese Veranstaltung für Sie wichtig und relevant. Mit dem Besuch dieser Veranstaltung finden Sie einen guten Einstieg ins Lehramtsstudium. Es werden fächerübegreifende Fragen geklärt, z.B. zu den bildungswissenschaftlichen Anteilen des Studiums und zum Orientierungspraktikum.

    In dieser PDF finden Sie weitere Einführungsveranstaltungen der BiSE.

    Weitere Informationen zum Studienstart im Lehramtsstudium finden Sie auf der BiSE-Homepage im Bereich Informationen für Erstsemester. Beachten Sie bitte auch die Informations- und Einführungsveranstaltungen Ihrer gewählten Fächer.

    Dokument zu "Studienstart im Lehramt"

  • 13.07.2017

    Alexander-von-Humboldt-Gymnasium, Konstanz

    Erstes Netzwerktreffen der BiSE-Partnerschulen am 13.07.2017

    Im Rahmen des Teilprojekts "Transfer Partnerschulen" fand am 13.07.2017 ein erstes inhaltlisches Austauschtreffen aller BiSE-Partnerschulen sowie einiger BiSE-MitarbeiterInnen statt. Dabei stand der Gedanke im Vordergrund, der Heterogenität der Partnerschulen - allgemeinbildende Gymnasien, Gemeinschaftsschule, berufliche Schulen - Rechnung zu tragen und gemeinsam über Bedürfnisse und Möglichkeiten im Kooperationsnetzwerk zu sprechen. Herr Dr. Wacker hat die universitären Angebote im Bereich der LuL-Weiterbildung dargestellt und Frau Dr. Hempfer hat die Möglichkeiten des Unterrichtslabors skizziert. Frau Heuer, die durch die Sitzung geführt hat, stellte Überlegungen zu schulbezogenen Projekten an der Universität vor. Der Wunsch der Beteiligten ist es, im neuen Schuljahr enger zusammenzuarbeiten und so mehr Schulnähe in das Lehramt einerseits und einen leichteren Zugang zur Universität für SuS und LuL andererseits zu schaffen.

    Die Schulen haben darüber hinaus ihren Sprecher im BiSE-Vorstand, Herrn Jürgen Kaz, bestätigt sowie als Stellvertreter Herrn Markus Zähringer benannt. Herr Kaz leitet das Humboldt-Gymnasium in Konstanz, Herr Zähringer ist Leiter des beruflichen Gymnasiums am Berufsschulzentrum Stockach. Die BiSE freut sich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Kaz und Herrn Zähringer.

    Bilder des Netzwerktreffens sind in der Galerie zu finden.

    Dokument zu "Erstes Netzwerktreffen der BiSE-Partnerschulen am 13.07.2017"

  • 04.07.2017

    Archäologisches Landesmuseum Konstanz

    'High challenge, high support' classrooms: integrating language across the school curriculum

    Many school students in Australia and Europe are now learning through their second (or subsequent language). Research has suggested that, despite the challenges that these students may face, they benefit from an intellectually challenging curriculum. In this talk she will suggest that teachers need to maintain high expectations of what their students can achieve, but at the same time, provide targeted language support for language development across the curriculum. In reality, this approach supports all students in the development of the subject language that is essential for successful learning and higher-order thinking.

    Diese Veranstaltung wird vom Zentrum für Mehrsprachigkeit in Zusammenarbeit mit der BiSE organisiert.

    Der Vortrag ist englischsprachig und leicht verständlich für Interessierte aller Fachrichtungen. Nähere Informationen zur Veranstaltung sowie zur Referentin sind auf der Seite des Zentrums für Mehrsprachigkeit zu finden.

    Dokument zu "'High challenge, high support' classrooms: integrating language across the school curriculum"

  • 29.06.2017

    Universität Konstanz, Raum A 702

    Gelingende Inklusion - eine Frage der Kooperation?

    Die Veranstaltungsreihe „Schule AKTUELL“ präsentiert bildungswissenschaftliche Inhalte mit aktuellem Schulbezug. Die Vortragsreihe richtet sich an Mitglieder der BiSE und unserer Partnereinrichtungen, an Studierende, Referendare sowie Lehrende und soll den Dialog zwischen Bildungswissenschaft, Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie Unterrichtspraxis intensivieren.

    Am 29.6. wird Frau Prof. Dr. Susanne Jurkowski zum Thema "Gelingende Inklusion - eine Frage der Kooperation"? einen Inputvortrag halten. Begleitet wird die Veranstaltung durch Einblicke in die Praxis von Frau Andrea Steffan, Schulleiterin der Säntisschule in Konstanz. Die Säntisschule ist ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung.

    Dokument zu "Gelingende Inklusion - eine Frage der Kooperation?"

  • 22.06.2017

    Pädagogische Hochschule Thurgau

    Ökonomische Kompetenzen von Maturandinnen und Maturanden und ihre Effekte auf Studienaspiration und Studienerfolg

    Aktuelle Veranstaltung im Rahmen des binationalen Forschungskolloquiums der BiSE
    Vortrag von Prof. Dr. Stephan Schumann und M. Sc. Michael Jüttler zum Thema "Ökonomische Kompetenzen von Maturandinnen und Maturanden und ihre Effekte auf Studienaspiration und Studienerfolg"
    Die Konzeption des Kolloquiums erfolgt durch Prof. Dr. Axinja Hachfeld, Juniorprofessorin für Unterrichtsforschung mit Schwerpunkt Heterogenität

    Dokument zu "Ökonomische Kompetenzen von Maturandinnen und Maturanden und ihre Effekte auf Studienaspiration und Studienerfolg"

  • 13.05.2017

    Universität Konstanz, Stadt Konstanz u.a.

    Lange Nacht der Wissenschaft

    Die BiSE beteiligt sich mit verschiedenen Projekten und Vorträgen an der "Langen Nacht der Wissenschaft", die am 13. Mai 2017 stattfindet.

    Folgende BiSE-Aktionen finden im Rahmen dieser Veranstaltung statt:

    Lehren und Lernen in der Schule – Warum die Fachdidaktik eine Wissenschaft ist
    Prof. Dr. Christiane Bertram (Binational School of Education, Juniorprofessorin Fachdidaktik in den Sozialwissenschaften)
    Am Beispiel mehrerer empirischer Studien rund um den Geschichtsunterricht wird der Ansatz und das Vorgehen der wissenschaftlichen Fachdidaktik erläutert.

    Wirtschaft spielend lernen: Lernspiele zur Finanzwirtschaft
    Liane Platz (Binational School of Education,Fachdidaktik Wirtschaft)
    Lernspiele zu finanziellen Entscheidungen zum Ausprobieren. Die Spiele wurden von  Studierenden entwickelt und haben sich als sehr wirksam erwiesen.

    Ästhetisches Erleben im Fach Deutsch: Szenisches Interpretieren
    Christian Heigel (Binational School of Education, Fachdidaktik Deutsch)
    Literaturdidaktik, ästhetische Theorie und Theatermethoden berühren sich:  Lehramtsstudierende erproben gemeinsam mit dem Publikum, wie Literatur erspielt und sinnlich erfahren werden kann.

    Mathematik bewegt lernen
    Daniel Weißmüller (Binational School of Education, Fachdidaktik Mathematik)
    Mathematik bewegt Menschen und beschreibt Bewegungen. Hier erfahren Sie, wie ein gelingender Mathematikunterricht aussieht, der beiden Perspektiven gerecht wird. 

    Geschichte lernen mit sprechenden Objekten
    Larissa Zürn (Binational School of Education, Fachdidaktik Geschichte)
    Indem Gegenstände im wahrsten Sinne des Wortes begriffen und betrachtet werden, wird Geschichte lebendig. Das ermöglicht, individuelle Fragen an die Quellen zu stellen.

    Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

  • 02.02.2017

    Universität Konstanz

    Tablet-PCs in der Schule – Lust oder Frust ?

    Die BiSE hat die Veranstaltungsreihe "Schule AKTUELL" ins Leben gerufen. Dieses Format verknüpft wissenschaftliche Erkenntnisse mit Berichten aus der Schulpraxis. Auftakt der Reihe ist eine Veranstaltung zum Thema Tablet-Einsatz in der Schule. Als Vertreter aus der Praxis ist der Schulleiter der Partnerschule Schloss Gaienhofen anwesend, den wissenschaftlichen Input geben Matthias Conrad (Wirtschaftspädagogik, Universität Konstanz) sowie Prof. Dr. Christiane Bertram (Fachdidaktik für Sozialwissenschaften, Universität Konstanz). Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Stephan Schumann, Sprecher der BiSE und Professor für Wirtschaftspädagogik.

    Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte. Sie wird im Sommersemester weitergeführt.

    Dokument zu "Tablet-PCs in der Schule – Lust oder Frust ?"

  • 25.11.2016

    Konstanz

    Klausurtagung der Binational School of Education

    Auf der ersten Klausurtagung der neu eingerichteten Binational School of Education sollen alle Beteiligten - FachdidaktikerInnen, neue und bereits bestehende Professuren im Bereich der Bildungswissenschaften und der Fachdidaktik, die BiSE-Geschäftsstelle, der Vorstand der BiSE und die Verantwortlichen für den Bereich Qualitätsmanagement - zusammen kommen, um in verschiedenen Gesprächsformaten Ziele, Workloads und Zeitpläne der anstehenden Projekte erörtern. Außerdem möchte die BiSE im Rahmen der Veranstaltung weiterführende Fragen der Lehrerinnen- und Lehrerbildung diskutieren.

  • 18.11.2016

    Universität Konstanz

    Bildungswissenschaftlicher Tag

    Die Binational School of Education, die im Rahmen der Qualitätsoffensive neu eingerichtet wurde, beteiligt sich federführend an der Organisation und Durchführung des Bildungswissenschaftlichen Tages, einem Fortbildungs- und Vernetzungsangebot, das die Universität Konstanz gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule Thurgau seit 2013 für einen breiten AdressatInnen-Kreis anbietet: Eingeladen sind Lehramtsstudierende, LehrerInnen und alle an der Lehrerinnen- und Lehrerbildung beteiligten Personen von deutscher und schweizer Seite. In diesem Jahr wird sich die Veranstaltung dem Thema "Digitale Schule" widmen.