Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

LeaP@CAU

Lehrkräftebildung mit den Schwerpunkten Stärkung des Professionswissens, der Theorie-Praxis-Verknüpfung, Inklusion, Diagnostik, Recruiting.

Termine / Veranstaltungen

  • 25.10.2018 bis 27.10.2018

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Formen der (Re)Präsentation fachlichen Wissens. Ansätze und Methoden für die Lehrerbildung in den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften.

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Im Rahmen der Tagung werden neben den übergreifenden Plenarvorträgen Beiträge aus vielen Fachdidaktiken der CAU, Workshops zur Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung und eine Posterausstellung aktueller QLB- und Nachwuchsprojekte zum Tagungsthema angeboten.
    Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine rechtzeitige Anmeldung zur Tagung über unsere Tagungsseite unter www.leap.uni-kiel.de, insbesondere zu den Workshops, wird empfohlen. 
    Kontakt: info@leap.uni-kiel.de

    Dokument zu "Formen der (Re)Präsentation fachlichen Wissens. Ansätze und Methoden für die Lehrerbildung in den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften. "

  • 06.07.2018 bis 07.07.2018

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Germanistisches Seminar, Leibnizstraße 8, Raum 401

    Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in QLB-Projekten im Fach Deutsch - ein Workshop zu ersten Befunden aus der Perspektive der Nachhaltigkeit am 06./07. Juli 2018

    Der "Runde Tisch Germanistik und Deutschunterricht" kommt in diesem Semester in erweiterter Runde zu einer Diskussionsrunde mit anschließendem Workshop am 06./07.07.2018 zusammen.

    Die Grundfrage lautet:

    Drei Jahre Qualitätsoffensive Lehrerbildung – was hat sich im Fach Deutsch verändert, was stagniert, wo soll es hin?

    Eingeladen sind alle, die an der Gestaltung und Fortentwicklung des Lehramtsstudiums Deutsch beteiligt sind.

    Kontakt:
    Julia Landgraf
    E-Mail: landgraf@germsem.uni-kiel.de

    Dokument zu "Vernetzung in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in QLB-Projekten im Fach Deutsch - ein Workshop zu ersten Befunden aus der Perspektive der Nachhaltigkeit am 06./07. Juli 2018"

  • 22.02.2018

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Mythen und Fakten zur Lehrerbildung (Vortrag)

    „Mythen und Fakten zur Lehrerbildung“

    Die Gewinnung und Ausbildung erfolgreicher Lehrkräfte ist von hoher gesellschaftlicher Bedeutung. Dementsprechend wird die Frage, wie sie gelingen kann, öffentlich kontrovers diskutiert. Der Vortrag hat zum Ziel, zu ausgewählten Fragen der Professionalisierung von Lehrkräften den aktuellen Forschungsstand darzustellen: Welche Personen entscheiden sich für ein Lehramt? Welche Faktoren sagen den Studienerfolg im Lehramt vorher? Sind angehende Lehrkräfte schon in Studium und Vorbereitungsdienst überlastet? Ist mehr Praxis im Studium immer besser? Ist das an der Universität gewonnene Wissen für die Praxis relevant?

     

    Prof. Dr. Uta Klusmann

    IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik/
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

     

    22.02.2018, 18:00 Uhr s.t.

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    Hans-Heinrich-Driftmann-Hörsaal, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel

    Dokument zu "Mythen und Fakten zur Lehrerbildung (Vortrag)"

  • 02.02.2018

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Vernetzung Pädagogik und Fachdidaktik

    Vernetzte Lehrkräftebildung an der CAU: Fachdidaktik trifft Pädagogik

    Folgetermin zum Workshop "Pädagogik trifft Fachdidaktik" vom 30.06.2017.

    Austausch zum Stand der Vernetzung zwischen Fachdidaktiktischen und Pädagogischen Lehrveranstaltungen im Lehramtsstudium.

  • 09.10.2017 bis 10.10.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    LeaP@CAU & CAU-LiB Klausurtagung 2017

  • 30.06.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Leibnizstraße 1, Raum 106a

    Workshop: Vernetzte Lehrerbildung an der CAU: Pädagogik trifft Fachdidaktik

    Warum ein Workshop?

    Studierende im Bachelor berichten über auftretende inhaltliche Doppelungen in Veranstaltungen des Profils Lehramt. Ebenfalls wünschen sich Lehrende der Fachdidaktiken detailliertere Informationen darüber, welche pädagogischen und didaktischen Vorkenntnisse sie bei ihren Bachelor-Studierenden voraussetzen bzw. auf welche Inhalte der pädagogischen Lehrveranstaltungen sie verweisen und aufbauen können.

    Welche Impulse bietet der Workshop für die Lehre?

    Im Bachelor-Profil Lehramt gibt es im 1. und 2. Semester zentrale Pädagogik-Veranstaltungen, die von allen Studierenden des Lehramts besucht werden. Darauf folgen im 4. und 5. Semester die ersten fachdidaktischen Veranstaltungen. Es bietet sich im Sinne des Erwerbs eines vernetzten Professionswissens an, diese aufeinander folgenden Lehrveranstaltungen auch inhaltlich in stärkerem Maße miteinander zu verknüpfen.

    Was erwartet Sie im Workshop?

    Die Lehrenden der Pädagogik im Lehramtsprofil präsentieren die pädagogischen und didaktischen Inhalte ihrer Veranstaltungen, die im 1. und 2. Semester von allen Lehramtsstudierenden absolviert werden müssen. Anschließend können in Kleingruppen inhaltliche Anknüpfungs- und Vernetzungsmöglichkeiten für die eigene Lehre ausgelotet und diskutiert werden.

  • 08.06.2017 bis 09.06.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel // Audimax der CAU Kiel, Hörsaal A

    Tagung // Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik // Kunsthistorisches Institut // CAU Kiel //

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Ein großer Teil dessen, was Kinder und Jugendliche von der Welt sehen und kennen, wird ihnen medial über Bewegtbilder vermittelt. Seit einigen Jahren sind sie zudem in der Lage, sich selbst an der globalen Bewegtbildproduktion zu beteiligen, indem sie beispielsweise selbst erstellte Filme über Onlineplattformen und soziale Netzwerke distribuieren. Die technologischen Entwicklungen stellen die Kunstpädagogik und andere Fachdisziplinen, die sich dem übergreifenden Auftrag der Film- und Medienbildung stellen, vor neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. Durch einen multiperspektivischen Blick auf das Themenfeld sowie die Verzahnung von Ansätzen aus Theorie und Praxis unternimmt die Tagung den Versuch, sich dem pädagogischen Potenzial des Bewegtbildes von mehreren Seiten anzunähern.

    Vorgestellt werden best practice-Beispiele und Lehrinnovationen, theoretische Konzeptionen und praktische Umsetzungen auf Schul-, Studien- und Wissenschaftsebene. Unter den Referent* innen befinden sich profilierte Wissenschaftler* innen, Lehrer* innen, Student* innen und Filmemacher* innen aus Deutschland, Dänemark und Norwegen.

    Dokument zu "Tagung // Kompetenzzentrum für Kunstpädagogik // Kunsthistorisches Institut // CAU Kiel // "

  • 22.05.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Forschendes Lernen im Praxissemester - Gastvortrag Prof. Dr. Ulrike Weyland, Universität Münster

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Schulische Praxisphasen stellen im Lehramtsstudium eine konstitutive Größe dar und werden gerade von Studierenden angesichts der Ermöglichung situierter Lerngelegenheiten sehr geschätzt. Seit Mitte der 2000er Jahre zeigt sich zugleich eine Tendenz zur Einführung von Praxissemestern in Form verlängerter schulischer Praxisphasen, ohne dass aber deren empirische Wirkung bisher hinreichend abgesichert ist.

    Vergleicht man die vorliegenden lehramtsübergreifenden Konzeptionen zu den jeweiligen Praxissemestern, fällt zudem auf, dass verstärkt auf den hochschul-didaktischen Ansatz „Forschendes Lernen“ gesetzt wird.

    Der Vortrag von Frau Prof.‘in Dr. Weyland geht angesichts der prominenten Setzung Forschenden Lernens im Praxissemester der übergreifenden Frage nach, ob dieser Ansatz als eine Art Leitidee zur Professionalisierung gesehen werden kann.

    Dokument zu "Forschendes Lernen im Praxissemester - Gastvortrag Prof. Dr. Ulrike Weyland, Universität Münster"

  • 12.05.2017

    Landesvertretung von Schleswig-Holstein, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

    Fachtagung PANEL ZUM LEHRAMTSSTUDIUM Implikationen für Forschung und Praxis

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    PaLea untersucht die professionsbezogene Entwicklung angehender Lehrkräfte vom Studienbeginn über den Vorbereitungsdienst bis zum Beruf. Der Fokus liegt dabei auf professionsbezogenen Überzeugungen, motivationalen Orientierungen und überfachlichen Kompetenzen.

    Das übergeordnete Ziel der PaLea-Studie ist die Beschreibung professionsbezogener Entwicklungsverläufe unter Berücksichtigung institutioneller Determinanten und individueller Merkmale angehender Lehrkräfte.

    Im Rahmen der Veranstaltung werden ausgewählte Ergebnisse zur Lehrerprofessionalisierung im Studium vorgestellt:
    › Erste Resultate zum Übergang zwischen der ersten und zweiten Phase der Lehramtsausbildung
    › Schlussfolgerungen für Hochschulen, Politik und Wissenschaft

     

    Dokument zu "Fachtagung PANEL ZUM LEHRAMTSSTUDIUM Implikationen für Forschung und Praxis "

  • 05.04.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    "Forschendes Lernen im Master of Education"

    3. Arbeitstag des Zentrums für Lehrerbildung der CAU

    Dokument zu ""Forschendes Lernen im Master of Education""

  • 10.03.2017

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    LeaP@CAU & CAU-LiB Frühjahrstagung 2017

  • 25.11.2016

    Wissenschaftszentrum Kiel, Fraunhoferstraße 13, 24118 Kiel

    PerLe- Tag der Lehre 2016

    LeaP@CAU beteiligt sich am PerLe-Tag der Lehre 2016 mit einem eigenen Workshop:

    "Vernetzte Lehrerbildung – Gelungene Praxisbeispiele und Perspektiven für die eigene Lehre"

    Die mannigfaltigen Anforderungen des Lehrberufs spiegeln sich in der Unterteilung der universitären Lehrerbildung in die Bildungswissenschaften und (mindestens) zwei weitere Studienfächer wider, deren Angebote ihrerseits wieder in fachwissenschaftliche und fachdidaktische Veranstaltungen unterteilt sind. Diese Fragmentierung erlaubt zwar die spezifische Vermittlung relevanter Inhalte, überantwortet aber eine wesentliche Aufgabe – die Verknüpfung dieser Inhalte zu einem gesamtheitlichen Professionswissen - den Lehramtsstudierenden selbst. Empirische Studien aus der Bildungsforschung belegen die Bedeutung dieses Prozesses für die Entwicklung von Handlungskompetenz im Unterricht.

    Inhaltliche Verzahnung von Veranstaltungen und organisatorische Kooperation von Dozierenden in der Lehrerbildung können den Studierenden diese Integrationsleistung erleichtern, indem methodische und inhaltliche Verknüpfungen verdeutlicht werden. Wie kann eine solche Vernetzung gelingen? Wo befinden sich überhaupt Anknüpfungspunkte zwischen Bereichen?

    Der Workshop zielt auf interessierte Dozentinnen und Dozenten, die in der Lehrerbildung von Kooperationen profitieren möchten. Als Inspiration werden erfolgreiche Beispiele von Vernetzung aus unterschiedlichen Bereichen der Lehrerbildung präsentiert. Anschließend werden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Querschnittsthemen ausgelotet und Vernetzungsszenarien für eigene Lehrveranstaltungen entwickelt. Gerne können Sie sich auch gemeinsam mit einem möglichen Kooperationspartner anmelden.


    Veranstalter: LeaP@CAU – Lehramt mit Perspektive, Teilprojekt A2
    (Dr. Michael Baum, Dr. Tobias Heinz, Dr. Katrin Wohlers)

  • 13.10.2016

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Tagung "Forschungsfragen Praxissemester"

  • 05.10.2016 bis 06.10.2016

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Klausurtagung LeaP@CAU

  • 15.07.2016

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    "Quanti, quali oder mixed? Grundlagen und Gütekriterien verschiedener Forschungsparadigmen"