Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

KOLEG

KOLEG: Kooperative Lehrerbildung Gestalten

Termine / Veranstaltungen

  • 14.02.2019

    Universität Regensburg, Audimax/Hörsaal H2

    2. Kooperationstag der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung

    Veranstaltungen des Programm-Managements

    Am Freitag, 14. Februar 2019 findet von 9:00 bis 15:30 Uhr der 2. Kooperationstag der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung an der Universität Regensburg statt!

    Weitere Infos folgen in Kürze.

    Dokument zu "2. Kooperationstag der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung"

  • 18.07.2018 bis 19.07.2018

    Neubau Biologie, Universität Regensburg

    KOLEG-Kongress und Dies Comenius

    Veranstaltungen der Projekte (überregional)

    Am 18./19. Juli 2018 finden an der Universität Regensburg der 2. KOLEG-Kongress und zugleich der 3. Dies Comenius statt.

    Im Kontext des Kongresses soll der Anspruch an eine praxisorientierte Lehrerbildung unter dem Motto „Mythos Praxisorientierung?“ Gegenstand einer gemeinsamen Standortbestimmung werden. Neben drei Hauptvorträgen zum Thema laden hierfür verschiedene Einzelbeiträge zu wissenschaftlichem Austausch und Diskussionen ein.

    Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es hier.

    Dokument zu "KOLEG-Kongress und Dies Comenius"

  • 13.04.2018 bis 26.04.2018

    Universität Regensburg

    Workshop | Einsatz von Videos in der Lehrer/-innenbildung

    Videos gewinnen zur Herstellung des vielfach geforderten Theorie-Praxis-Bezugs auch in der Lehrer/-innenbildung zunehmend an Bedeutung. Dabei steht der Film nicht für sich, vielmehr bedarf es für einen sinnvollen Einsatz einer durchdachten Einbettung in die Hochschullehre. Diesem widmet sich der Workshop.

    In einer ersten Onlinephase setzen die Teilnehmer/-innen sich mit einer bestehenden Datenbank auseinander und wählen einen Film aus, mit dem sie in der Lehre arbeiten wollen. Am ersten Seminartag finden eine theoretische Grundlegung des situierten Lernens sowie eine Auseinandersetzung mit didaktisch-methodischen Überlegungen und Besonderheiten des Einsatzes von Videos (z.B. Kontextualisierung, Bezugsquellen und datenschutzrechtliche Aspekte) statt. Während der zweiten Onlinephase wenden die Teilnehmer/-innen das Erlernte bei der Planung einer eigenen Lehrsituation mit einem Video an, die am zweiten Seminartag gemeinsam reflektiert wird.

    Weitere Infos zum Ablauf, Lerninhalten und Anmeldung erhalten Sie im unten angefügten Dokument.

    Dokument zu "Workshop | Einsatz von Videos in der Lehrer/-innenbildung"

  • 14.03.2018 bis 15.02.2018

    Universität Regensburg

    2. Symposium "Erfolgreich erklären?!"

    In Zusammenarbeit mit dem Qualitätsoffensive Lehrerbildung-Projekt FACE der Universität Freiburg findet am 14. und 15. März 2018 das Symposium "Erfolgreich erklären?! - Perspektiven, Fragen und Herausforderungen in der Forschungsarbeit" für Doktoranden /-innen an der Universität Regensburg statt.

    Das Symposium gibt Nachwuchswissenschaftler und -innen der empirischen Bildungswissenschaft die Gelegenheit sich über Inhalte und Methodik ihrer Forschungsvorhaben zum Thema "Erklären" auszutauschen, Literaturkenntnisse zu erweitern, Hilfestellung bei forschungsmethodischen Problemen zu erhalten und gemeinsam den Begriff des Erklärens zu diskutieren.

    Seit den internationalen Vergleichsstudien bzw. den assoziierten Forschungs-projekten wie beispielsweise COACTIV wird das Professionswissen von Lehrkräften als Einflussfaktor auf Unterrichtsgestaltung und Bildungserfolge zunehmend untersucht. Auch die Subfacette des Erklärens rückt damit in den Fokus der Forschung. Schließlich sind Erklärungen im Unterricht allgegenwärtig und werden als zentrale Tätigkeit von Lehrkräften angesehen.

    Doch was bedeutet "Erklären"? Was zeichnet verständliche Erklärungen aus? Und welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede lassen sich zwischen verschiedenen Unterrichtsfächern feststellen? Diesen und noch weiteren Fragen gehen Christina Ehras (KOLEG, Universität Regensburg) sowie Mona Weinhuber (FACE, Universität Freiburg) auf den Grund und haben daher den fachkundigen Austausch in Form eines Symposiums ins Leben gerufen.

    Weitere Infos zum Symposium folgen in Kürze.

    Dokument zu "2. Symposium "Erfolgreich erklären?!" "

  • 13.03.2018

    Universität Regensburg - zentraler Tagungsbereich im Audimax-Foyer um den Hörsaal H 2

    5. Thementag Theroie-Praxis 2018: Inklusion - Mehrsprachigkeit - Sprache im Fach

    Mit den Themenbereichen Inklusion – Mehrsprachigkeit – Sprache im Fach widmet sich der inzwischen 5. Thementag Theorie-Praxis der Universität Regensburg und ihrer Partnerschulen im Schulnetzwerk dialogUS drei aktuellen Herausforderungen für Schule und Unterricht, welche auch ausgewiesene Schwerpunkte des vom BMBF im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" geförderten campusweiten Projekts KOLEG darstellen.

    Weitere Infos zu den Workshops gibt es hier und auf der Homepage des Regensburger Universitätszentrums für Lehrerbildung.

    Anmeldung:
    Die Anmeldung ist bis zum 26. Februar 2018 möglich:

    • über die Anmeldehomepage (zwingend erforderlich)

    • für Lehrkräfte besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen FIBS Anmeldung (optional)

    Sollten Sie Schwierigkeiten oder Probleme bei der Nutzung haben, helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen der RUL-Koordinierungsstelle gerne weiter.

    Unkostenbeitrag:
    15 € regulär
    10 € ermäßigt für Studierende und Vertreterinnen/Vertreter der Partnerschulen der Universität Regensburg (PUR), der ZIB- und der IMpuLs!-Schulen

    Dokument zu "5. Thementag Theroie-Praxis 2018: Inklusion - Mehrsprachigkeit - Sprache im Fach"

  • 07.11.2017 bis 12.12.2017

    Universität Regensburg, Raum H 26 VG

    IMpuLs!-Ringvorlesung: Umgang mit Vielfalt - Heterogenität an Schulen

    Im Wintersemester 2017/2018 findet eine Ringvorlesung zum Thema Umgang mit Vielfalt: Heterogenität in der Schule statt. Herzlich eingeladen dazu sind alle Interessierten!

    Dienstag, 07.11.2017,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum H 26 VG
    Prof. Dr. Elke Inckemann
    Dr. Wolfgang Dworschak, LMU München
    "Lernen, Lehren und soziale Integration in Klassen mit festem Lehrertandem: Ergebnisse einer wissenschaftlichen Begleitung"
     

    Dienstag, 21.11.2017,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum  H 26 VG
    Dr. Thomas Müller,  Universität Würzburg
    "Kinder mit emotional-sozialem Förderbedarf im Unterricht - der Beitrag der Pädagogik bei Verhaltensstörungen"
     

    Dienstag, 12.12.2017,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum  H 26 VG
    Prof. Dr. Alfred Wildfeuer, Universität Augsburg
    "Überlegungen zum Umgang mit Norm und Variation im DaF- und DaZ-Unterricht"
     

    Dienstag, 09.01.2018,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum  H 26 VG
    Prof. Dr. Christian Fischer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster 
    "Potenzialorientierter Umgang mit Diversität und Inklusion im Kontext der Vielfalt von Begabungen, Benachteiligungen und Beeinträchtigungen"
     

    Dienstag, 23.01.2018,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum  H 26 VG
    Prof. Dr. Rupert Hochholzer, Anna Ritter Universität Regensburg
    "Sprachbiographien mehrsprachiger Jugendlicher"
     

    Dienstag, 06.02.2018,
    18.00-20.00 Uhr (c.t.), Raum  H 26 VG
    Dr. Maria Stopfner, Dr. Andrea Abel (Europäische Akademie Bozen)
    "Neue Formen der Mehrsprachigkeit in Südtirol"

    Dokument zu "IMpuLs!-Ringvorlesung: Umgang mit Vielfalt - Heterogenität an Schulen "