Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

ZZL-Netzwerk

Theorie-Praxis-Vernetzung in der Lehrerbildung in den Handlungsfeldern „Heterogenität und Inklusion", „Kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung" und „Professionsbezogene Unterstützungsangebote im Studium".

Neuigkeiten / Meldungen

  • Sie können unsere Neuigkeiten und aktuellen Meldungen unter folgendem Link einsehen:

    http://www.leuphana.de/zentren/zzl/zzl-netzwerk/aktuelles-neuigkeiten-und-termine.html

     

Termine / Veranstaltungen

  • 20.09.2018 bis 21.09.2018

    Leuphana Universität Lüneburg

    "Inklusiver Englischunterricht - Gemeinsam Lehren und Lernen (IEGLL)" - Tagung & Lehrkräftefortbildung 20.-21. September 2018

    Überregionale Projektveranstaltung

    Am 20. und 21. September 2018 veranstaltet die Leuphana Universität Lüneburg eine wissenschaftliche Tagung sowie Lehrkräftefortbildung zum Thema „Inklusiver Englischunterricht: Gemeinsam Lehren und Lernen (IEGLL)“.

    LINK: www.leuphana.de/zentren/zzl/veranstaltungen/inklusiver-englischunterricht-gemeinsam-lehren-und-lernen.html

    Dokument zu ""Inklusiver Englischunterricht - Gemeinsam Lehren und Lernen (IEGLL)" - Tagung & Lehrkräftefortbildung 20.-21. September 2018"

  • 24.11.2017 bis 25.11.2017

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung zum Thema: Begleitforschung der Netzwerkaktivitäten zur Verbindung von Theorie und Praxis; Ideen von KooperationspartnerInnen für weitere Entwicklung und Forschung

    Lokale Projektveranstaltung

  • 06.09.2017

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung zum Thema: Professionsbezogene Unterstützungsangebote im Studium

    Lokale Projektveranstaltung

  • 09.06.2017

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung zum Thema: Kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung

    Lokale Projektveranstaltung

  • 31.03.2017

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung zum Thema: Heterogenität und Inklusion; Videos in Lehre und Forschung

    Lokale Projektveranstaltung

  • 07.12.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Netzwerk trifft im Rahmen des Austauschprogramms zum Thema “International Comparative Educational Research” Studierende aus Hong-Kong

    Lokale Projektveranstaltung

    Vortrag und gemeinsame Diskussion mit internationalen GesprächspartnerInnen

  • 02.12.2016 bis 03.12.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung

    Überregionale Projektveranstaltung

  • 23.11.2016 bis 24.11.2016

    Salzhausen

    Retreat zum Thema Vernetzung der Teilprojekte

    Lokale Projektveranstaltung

  • 08.09.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    Vortrag und Workshop von Dr. Andreas Herz zu Besonderheiten netzwerkanalytischer Forschungsmethoden

    Am 16. August durften wir Dr. Andreas Herz bei uns im ZZL-Netzwerk begrüßen. Andreas Herz Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Soziale Netzwerkforschung, Organisationstheorien und Transmigration. Seine Expertise liegt insbesondere in der Erforschung zwischenmenschlicher Beziehungsstrukturen und deren valide Erfassung in einem passenden Erhebungs-, Forschungs- und Auswertungsdesign.

    Um Handreichungen und Impulse für die Erforschung der Netzwerkaktivitäten zur Verbindung von Theorie und Praxis  (Koordinationsstelle) zu geben, hielt er zunächst einen Impulsvortrag zu Methoden des Samplings und der Datenerhebung mit netzwerkanalytischen Verfahren. Im Anschluss an den Vortrag leitete Dr. Andreas Herz Werstattphasen an, in denen wir uns mit spezifischen Fragen zu der Erstellung eines Studiendesigns beschäftigten.

    Aus dem Workshop sind konkrete Ideen für ein Studiendesign entstanden, so dass das Studiendesign für die wissenschaftliche Begleitforschung der Netzwerkaktivitäten zur Verbindung von Theorie und Praxis im Oktober finalisiert sein wird.

     

  • 02.09.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung: Arbeitsstände, Diskussion und weitere Planung

    Am ZZL-Tag am 2.9. diskutierten wir gemeinsam mit aus der Fakultät interessierten Gästen und mit Gastprofessor Dr. Kurt Reusser die Arbeitsstände in den unterschiedlichen Handlungsfeldern, die weitere Planung und entwickelten Ideen gemeinsam weiter. Zudem thematisierten wir Entwicklungsansätze für handlungsfeldübergreifende Arbeiten, und bearbeiten auf Basis der gemeinsanen Ergebnisse am 2.9. diese Ideen in den kommenden Monaten weiter. 

  • 28.08.2016 bis 29.08.2016

    Salzhausen

    Retreat zum Thema Kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung

    Lokale Projektveranstaltung

    Vom 29. bis zum 30.8. kamen die Kolleginnen und Kollegen aus dem Handlungsfeld zur Kompetenzorientierten Unterrichtsgestaltung in Salzhausen zusammen, um die Seminarentwicklungen und begleitenden Forschungsvorhaben zu konkretisieren.

    Die Ergebnisse des Retreats sind

    • gemeinsam festgelegte, fächerübergreifende inhaltliche Schwerpunkte (z.B.Identifikation von Merkmalen für kompetenzförderlichen Unterricht in der Schule; Konzeption und Ausgestaltung von Lernumgebungen für Studierende
    • konkrete Ideen zur curricularen Verankerung
    • geplantes Evaluationsvorgehen
    • Diskussion der vier Promotionen in dem Handlungsfeld mit Festlegung auf das weitere Vorgehen
    • Identifikation weiterer Schritte
  • 16.08.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    Vortrag und Workshop von Dr. Martin Gartmeier zu Einsatzszenarien, aktueller Evidenz und Entwicklung von fiktionalen Videofällen in der Lehrerbildung

    Lokale Projektveranstaltung

    Am 16. August durften wir Dr. Martin Gartmeier bei uns im ZZL-Netzwerk begrüßen. Martin Gartmeier arbeitet zur Gesprächsführungskompetenz u.a. im schulischen Elterngespräch und seine Expertise liegt insbesondere in der didaktischen Konzeption von (blended-learning) Lernumgebungen zur Förderung sowie der Entwicklung von Messinstrumenten zur Erfassung der professionellen Gesprächsführungskompetenz von Lehrkräften.

    Um Handreichungen und Impulse für die Erstellung von Lehrfilmen für die MentorInnen-Workshops in der Praxisphase (Handlungsfeld 3: Professionsbezogene Unterstützungsangebote)  zu geben, hielt er zunächst einen Impulsvortrag aus dem Projekt „ProfKom“ zum Thema: Fiktionale Videofälle in der Lehrerbildung - Einsatzszenarien, aktuelle Evidenz und Entwicklung. Die Veranstaltung war für die gesamte Fakultät geöffnet. Im Anschluss an den Vortrag leitete Dr. Martin Gartmeier Workshops, in denen wir uns mit spezifischen Fragen zu der Erstellung von Lehrfilmen beschäftigten.

    Aus dem Workshop sind konkrete Arbeitsideen entstanden, die voraussichtlich bis Februar 2017 realisiert werden.

     

     

     

  • 06.07.2016

    Leuphana Universität Lüneburg/Neumünster

    Kooperation mit Schulpreisträgerschule "Freiherr-von-Stein-Schule" in Neumünster

    Überregionale Projektveranstaltung

    Durch Initiative von Dr. Katharina Müller konnten wir am 6. Juli Gäste der Schulpreisträgerschule "Freiherr-von-Stein-Schule" bei uns willkommen heißen. Zu Gast waren Schulleiterin Maike Schubert  und Schulkoordinatorin Rike Früchtenicht.

    Das Ziel des Treffens war es, die gegenseitigen Arbeiten kennenzulernen.

    Das Ergebnis des Treffens war eine fortbestehende Zusammenarbeit, insbesondere in Bezug auf multiperspektivische Videoaufnahmen zum besonders ausgezeichneten Umgang mit Heterogenität an der Freiherr-von-Stein-Schule. Die Videoaufnahmen können langfristig sowohl zur Reflexion in der Schule als auch zum Einsatz in der Lehramtsausbildung an der Leuphana genutzt werden.

    Es folgten mehrere Schulbesuche und Besuche der Schule in unseren Projekträumlichkeiten zur weiteren Ideenentwicklung und Planung.

  • 04.07.2016 bis 05.07.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    Fortbildungsveranstaltung des ZZL-Netzwerks mit Vertreterinnen und Vertretern der TU München, School of Education in München

    Lokale Projektveranstaltung

  • 31.05.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Netzwerk trifft Japanische Studienreform-Kommission

    Durch die Initiative von Prof. Dr. Horst Kowalewski hatten wir am 31. Mai die Gelegenheit, der japanischen Studienreform-Kommission im Allgemeinen über die Besonderheiten der Lehramtsausbildung in Deutschland zu berichten und im Speziellen die Projektziele des ZZL-Netzwerks zu diskutieren. Besonderer Fokus unserer Diskussionen waren dabei die Gesundheit von Lehrkräften und Institutionen, die Coachingangebote für Lehrkräfte bereitstellen. Diese Diskussionspunkte waren insbesondere für das Handlungsfeld 3 zu Professionsbezogenen Unterstützungsangeboten im Studium (wie Coaching und Gesundheit von Lehrkräften) interessant für die weitere Arbeit.

    Zur Meldung der Leuphana Universität siehe hier:

    http://www.leuphana.de/news/meldungen/ansicht/datum/2016/06/14/japanische-studienreform-kommission-zu-gast.html

     

     

     

    Dokument zu "ZZL-Netzwerk trifft Japanische Studienreform-Kommission"

  • 25.05.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    Vernetzung mit Qualitätspakt Lehre: Leuphana auf dem Weg

    Lokale Projektveranstaltung

    Sabine Teichmüller aus dem Projekt "Leuphana auf dem Weg", welches im Rahmen des Qualitätspakts Lehre gefördert ist, ist zu Gast im wöchentlichen jour fixe des ZZL-Netzwerks. Ziel des Treffens war ein gegenseitiges Kennenlernen und Präsentieren der jeweiligen Arbeitsvorhaben.

    Bei "Leuphana auf dem Weg" geht es um eine strukturelle,  fakultätsübergreifende Weiterentwicklung qualitativ hochwertiger Lehre und um strategische Studienprogrammplanung. http://www.leuphana.de/universitaet/qualitaetsentwicklung/projekt-leuphana-auf-dem-weg.html

    Im Ergebnis stellten wir gute Anknüpfungspunkte der beiden Projekte fest: innovative Seminarkonzeptionen zur Verbindung von Theorie und Praxis im ZZL-Netzerk bedürfen einer systematischen Einbindung in die Studienprogrammplanung, und auch die Kolleginnen und Kollegen aus der Studienprogrammplanung selber können flexibler auf Innovationen eingehen, wenn sie fortlaufend in Entwicklungsprozesse eingebunden sind. So war das Ergebnis des Treffens, zwei Mal monatlich an den jeweiligen jour fixes der Projekte teilzunehmen, um einen Informationsfluss sicherzustellen und beiderseitige Entwicklungspotenziale durch die fortlaufende Einbeziehung zu beschleunigen.

     

     

     

  • 23.05.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Tagung

    Überregionale Projektveranstaltung

    Am 25. Mai kamen Kolleginnen und Kollegen des Zukunfszentrums Lehrerbildung, des Projekts ZZL-Netzwerk sowie Schulleitungen und Lehrkräfte aus Lüneburg zusammen, um über (erste) Ideen zu Entwicklungs- und Forschungsaktivitäten zu sprechen und das weitere Vorgehen zu planen. Zu Gast war ebenfalls Prof. Dr. Kurt Reusser, der als Gastprofessor der Leuphana Universität Lüneburg mehrere Promotionen betreut und durch seine einschlägige Expertise in der Lehrerbildung fortlaufend Impulse für die Weiterentwicklung gibt.

     

     

     

  • 25.04.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    ZZL-Netzwerk trifft Studierende der Fakultät für Sozialpsychologie der Moskauer Universität für Psychologie und Pädagogik

    Lokale Projektveranstaltung

    Vortrag und gemeinsame Diskussion mit internationalen GesprächspartnerInnen

  • 06.04.2016

    Leuphana Universität Lüneburg

    Auftaktworkshop zum ZZL-Netzwerk

    Überregionale Projektveranstaltung

    Am 6. April fand der Auftaktworkshop des ZZL-Netzwerks in den Räumlichkeiten der Leuphana Universität Lüneburg statt.
    Zu Gast waren zahlreiche Vertreterinnen und Vetreter der unterschiedlichen, lehrerbildenden Bezugsdisziplinen, wie Psychologie, Fachdidaktik und Fachwissenschaft (z.B. Mathematik, Musik, Nachhaltigkeit, Deutsch, Englisch) und der Bildungswissenschaft (z.B. Schulpädagogik, Sozialpädagogik, Empirische Bildungsforschung). Zu Gast waren ebenfalls Lehrkräfte aus dem Netzwerk der Campusschulen und weitere interessierte universitäre Kolleginnen und Kollegen, wie zum Beispiel Vertreter aus den Praxisstudien Lehrerbildung. 

    Jedes Handlungsfeld hatte die Möglichkeit, die ersten Ideen und Arbeitsstände aus den jeweiligen, interdisziplinären Entwicklungsteams mit den anderen Netzwerkmitgliedern zu diskutieren, so dass neue Ideen für weitere Vorgehensweisen in den kommenden Monaten gewonnen werden konnten. 

    Die nächste Gesamttagung ist für Dezember 2016 geplant.

     

    Dokument zu "Auftaktworkshop zum ZZL-Netzwerk"