Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

LEBUS

Lehrerbildung an berufsbildenden Schulen

Neuigkeiten / Meldungen

  • 06.07.2018

    5. Arbeitsgruppentreffen Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung

    Am 06.07.2018 fand an der Universität Bamberg das 5. Arbeitsgruppentreffen der AG Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung statt. Inhaltlich stand das Treffen unter dem systematischen Austausch zur Thematik „Vignetten zu Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung“.

  • 28.06.2018

    Publikationsmeldung: "Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung - Eine Bestandsaufnahme im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung"

    Die Umsetzung von Inklusion und der Umgang mit Heterogenität stellen besondere Anforderungen an die Lehrkräfte. Dieser Band thematisiert die mit der inklusiven Bildung verbundenen Herausforderungen an die Professionalisierung im Lehramt an berufsbildenden Schulen und liefert einen Überblick über die aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten.

    Weitere Informationen zum Themenband könen über folgenden Link eingesehen werden.

     

  • 15.05.2018

    Neugestaltung des institutseigenen Homepageauftritts für Studieninteressierte

    Die institutseigene Homepage wurde für Studieninteressierte grundlegend überarbeitet und enthält neben Informationen zum Studiengang auch Informationen und Links zu organisatorischen Fragen rund ums Studium und beruflichen Perspektiven.

     

  • 29.03.2018

    Sonderausgabe JOTED - Lehrkräfte- und Nachwuchsmangel in den gewerblich-technischen Fächern des Lehramts an berufsbildenden Schulen

    In der Sonderausgabe des Journal Of Technical Education (JOTED) berichten ausgewählte Projekte der Qualitätsoffensive Lehrerbildung von ihren Fortschritten in der Thematik der Gewinnung und Bindung von Studierenden für das berufliche Lehramt in gewerblich-technischen Fächern.

    Über folgenden Link gelangen Sie direkt zur aktuellen Ausgabe: http://www.journal-of-technical-education.de/index.php/joted/issue/current

     

  • 01.03.2018

    Themenband: "Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung"

    Wie lässt sich im Kontext der Inklusion eine Qualitätsverbesserung in der Lehrerbildung erreichen? Wo finden bereits Aktivitäten statt, wo werden sie darüber hinaus für notwendig erachtet? Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes fokussieren die mit der inklusiven Bildung verbundenen Herausforderungen an die Professionalisierung im Lehramt an berufsbildenden Schulen und liefern damit einen Überblick über die aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu dieser Thematik. Die sowohl theoretisch als auch empirisch angelegten Beiträge greifen aktuelle Handlungsfelder der Professionalisierung auf und liefern Anhaltspunkte für die Inklusionsforschung zur Lehramtsausbildung im berufsbildenden Bereich. Sie setzen sowohl im allgemeinbildenden, durch ihre spezifischen theoretischen Ansätze aber auch im besonderen Bereich fruchtbare Impulse für die Inklusionsforschung und geben mit ihren empirischen Befunden Anstöße für die Lehrerbildung in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik.

    Der Band erscheint im März 2018 und kann über folgenden Link eingesehen und erworben werden: http://www.steiner-verlag.de/titel/9783515118736.html

    Folgende Beiträge sind im Rahmen des Projekts LEBUS entstanden und im Sammelband wiederzufinden:

    • Nickolaus, R. Mokhonko, S., Behrendt, S., Vetter, D. & Méliani, K. (2018): Die fachliche Kompetenzentwicklung unterschiedlicher Leistungsgruppen im Übergangssystem – Ausgewählte Ergebnisse empirischer Untersuchungen und ihre Implikationen für pädagogisches Handeln. In: B. Zinn (Hrsg.): Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung. Stuttgart: Steiner Verlag.
    • Wasmann, C. & Zinn, B. (2018): Konzeption eines theoretischen Modells zu Kompetenzen im Bereich Inklusion und Umgang mit Heterogenität von angehenden Lehrkräften in der beruflichen Bildung. In: B. Zinn (Hrsg.): Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung. Stuttgart: Steiner Verlag.
    • Zinn, B. & Wasmann, C. (2018): Ansatzpunkte zur Förderung der professionellen Unterrichtswahrnehmung von Studierenden im Lehramt an berufsbildenden Schulen zu Inklusion und Heterogenität, In: B. Zinn (Hrsg.): Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung. Stuttgart: Steiner Verlag.
    • Zinn, B., Wyrwal, M. & Ariali, S. (2018): Die Vielfalt bei Auszubildenden im gewerblich-technischen Bereich – am Beispiel der beiden Berufsfelder Elektro- und Metalltechnik, In: B. Zinn (Hrsg.): Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der berufs- und wirtschaftspädagogischen Forschung. Stuttgart: Steiner Verlag.
  • 04.10.2016

    Hochschulübergreifende Arbeitsgruppe „Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung“

    Im Herbst 2016 wurde mit einer Kick-off-Veranstaltung an der Universität Stuttgart eine hochschulübergreifende Arbeitsgruppe „Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung“ für einen Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung innerhalb der einzelnen QLB-Projekte gegründet. Ein Austausch findet so­wohl auf der Internet-Plattform der Arbeitsgruppe als auch bei regelmäßigen Arbeits­gruppentreffen statt. In der Arbeitsgruppe sind alle hochschulischen Standorte, die die Aus­gangs­thematik im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung bearbeiten sowie zwei weitere Hochschulstandorte mit dem Lehramt für berufsbildende Schulen vertreten. In regel­mäßigen Abständen werden hochschulübergreifende Aspekte (u. a. Kerninhalte für ein Inklusions­modul, Besonderheiten in der beruflichen Bildung, Unterstützung bei der Erstellung von Testinstrumenten zur Erfassung der Inklusionskompetenz) zur Thematik besprochen. Zudem ist für 2017 die Herausgabe eines Sammelbandes „Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung“ geplant, indem die aktuellen Arbeiten zur Ausgangs­thematik dargestellt werden.   

  • Themenspezifische Vorträge und Posterbeiträge

    • Expertenworkshop I: „Erprobung eines berufsbezogenen Strategietrainings in der elektrotechnischen Grundbildung (LF 1 & 2) im Rahmen des Projekts LEBUS.“ (Workshop) an der Universität Stuttgart (April 2016)
    • Expertenworkshop II: „Erprobung eines berufsbezogenen Strategietrainings in der elektrotechnischen Grundbildung (LF 1 & 2) im Rahmen des Projekts LEBUS.“ (Workshop) an der Universität Stuttgart (Mai 2016)
    • Expertenworkshop III: „Erprobung eines berufsbezogenen Strategietrainings in der elektrotechnischen Grundbildung (LF 1 & 2) im Rahmen des Projekts LEBUS.“ (Workshop) an der Universität Stuttgart (Juli 2016)
    • Tagung zum Programm Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Schwerpunkt Inklusion und Heterogenität als Thema der Lehrer_innenbildung: Theorie, Konzepte, Methoden mit dem Titel: „Förderung und Erfassung zentraler Kompetenzen von Studierenden im Lehramt an beruflichen Schulen im Bezugsfeld der Inklusion und dem Umgang mit Heterogenität.“ (Posterbeitrag) an der Universität Heidelberg (Mai 2017)
    • Tagung der Arbeitsgemeinschaft “Inklusion und Heterogenität in der beruflichen Bildung” (Netzwerk aller Teilprojekte der Qualitätsoffensive Lehrerbildung mit dem Schwerpunkt in der beruflichen Bildung zu diesem Themenschwerpunkt): Erfassung von Handlungswissen mit Hilfe von Videovignetten im Rahmen des Projekts “Inklusionskompetenz von Lehrkräften (InKom)“ an der Fachhochschule Münster (Juni 2017)
    • Tagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft mit dem Titel: „Konzipierung und Pilotierung eines Tests zur Erfassung zentraler Facetten der Inklusionskompetenz von Studierenden im Lehramt an beruflichen Schulen.“ an der Technische Universität Dresden (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft mit dem Titel: „Berufliche Schule der Vielfalt als Herausforderung der Lehrerausbildung.“ (Workshop) an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft mit dem Titel: „Inklusionskompetenz von angehenden Lehrkräften an beruflichen Schulen. Erste Ergebnisse aus einer testbasierten Befragung von Lehramtsstudierenden.“ an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Key Note mit dem Titel: „ am Beispiel des Übergangssystems“, an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Vortrag mit dem Titel: „Die Wirksamkeit unterschiedlicher Fördermaßnahmen auf die Motivations- und Fachkompetenzentwicklung bei Anlagenmechanikern in der Grundbildung und entwicklungsrelevante Einflussgrößen“, an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Vortrag mit dem Titel: „Schwierigkeitsbestimmende Aufgaben­merkmale. Empirische Befundlage und Konsequenzen für die diagnostische Lehrerbildung“, an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft mit dem Titel: „Berufsfachliche Kompetenzentwicklung im Übergangssystem – Effekte von Schulversuchen zur Individuellen Förderung“, an der Universität Stuttgart (September 2017)
    • Vortrag im Rahmen der AG Inklusion und Umgang mit Heterogenität mit dem Titel: „Institutionelle Vorkehrungen und individuelle Förderung in heterogenen Lerngruppen – empirische Ergebnisse aus den Modellversuchen AVdual und BFPE“; an der Universität Kassel (Februar 2017)
    • Tagung zum Programm Qualitätsoffensive Lehrerbildung, Schwerpunkt Profilierung – Vernetzung – Verbindung: Kooperationen in der Lehrerbildung  mit dem Titel: „Förderung zentraler Kompetenzen von Studierenden im Lehramt an beruflichen Schulen im Bereich Inklusion und dem Umgang mit Heterogenität.“ (Posterbeitrag) in Bonn (Oktober 2017)

Termine / Veranstaltungen

  • 06.07.2018

    Universität Bamberg

    5. Arbeitsgruppentreffen Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung

    Überregionale Projektveranstaltung

    Am 06.07.2018 fand an der Universität Bamberg das 5. Arbeitsgruppentreffen der AG Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung statt. Inhaltlich stand das Treffen unter dem systematischen Austausch zur Thematik „Vignetten zu Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung“.

    Dokument zu "5. Arbeitsgruppentreffen Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung"

  • 04.04.2017

    Müllheim

    Drehscheibe iFBM

    Lokale Projektveranstaltung

    Im Rahmen der dritten Drehscheibe des Unterrichtsentwicklungsprojekts iFBM (individuelle Förderung in der Berufsschule im Berufsfeld Metalltechnik) wird mit einem Vortrag zum Projekt FlAM (Förderung lernschwacher Auszubildender in der Metalltechnik) das berufsbezogene Förderkonzept vorgestellt. Im Zuge dessen wird auf das Fördertraining im Projekt LEBUS verwiesen und Schulen zur aktiven Mitarbeit im Projekt gewonnen.

  • 10.11.2016

    Universität Stuttgart, Azenbergstraße 12, 3. Obergeschoss

    Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung

    Überregionale Projektveranstaltung

    Anknüpfend an den Austausch auf der Sektionstagung in Hamburg zu den Projekten der Qualitätsoffensive Lehrerbildung zur Thematik „Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung“ regen wir ein 1. Arbeitsgruppentreffen an, um eine tatsächliche Vernetzung der einzelnen Projektvorhaben zur Ausgangsthematik zu realisieren. Beim Arbeitstreffen soll es innerhalb einer handlungsfähigen Arbeitsgruppe darum gehen, aufbauend auf einem konstruktiven Austausch zu den einzelnen Projektvorhaben, gegenseitigen Unterstützungsmöglichkeiten zu erörtern, ein gemeinsames Positionspapier zu den Besonderheiten der Inklusion und des Umgangs mit Heterogenität in der beruflichen Bildung zu skizzieren, die spezifischen Forschungsdesiderate der beruflichen Bildung zu beschreiben sowie eine standortübergreifende Zusammenarbeit für die zweite Antragsphase zu ermöglichen.

    Dokument zu "Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung"

  • 18.07.2016

    Universität Stuttgart, Geschwister-Scholl-Straße 24D (2. Stock, Raum 2.343), 70174 Stuttgart

    Umgang mit Inklusion und Heterogenität. Individuelle Förderung in der beruflichen Bildung

    Überregionale Projektveranstaltung

    Gemeinsamer Workshop der ersten und zweiten Asubildungsphase zur aufgeführten Thematik in Verbindung mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Berufliche Schulen) Stuttgart.

    Das genaue Tagungsprogramm entnehmen Sie der angehängten Einladung.

    Dokument zu "Umgang mit Inklusion und Heterogenität. Individuelle Förderung in der beruflichen Bildung"