Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

LeHet

Förderung der Lehrerprofessionalität im Umgang mit Heterogenität

Zusammenfassung

Zentrales Ziel des Vorhabens ist die Weiterentwicklung der Lehrerbildung an der Universität Augsburg hin zu einer umfassenden und effektiven Förderung der Professionalität angehender Lehrer(innen) im Umgang mit Heterogenität.

Dabei werden vier Bereiche von Lehrerkompetenzen abgeleitet, die für einen adäquaten Umgang mit den Herausforderungen zentral sind, die aus der Heterogenität in der Schule erwachsen:

  • (a) adaptives Unterrichten auf Grundlage der Lernvoraussetzungen der Schüler(innen),
  • (b) individuelle Beratung und Förderung,
  • (c) Einsatz und Analyse von Bildungsmedien sowie
  • (d) Sprachbildung und Sprachförderung.

Zur Förderung dieser Kompetenzbereiche werden zueinander kompatible, fachübergreifende und fachspezifische Lehr-Lernangebote entwickelt, implementiert und in das reguläre Studienangebot integriert.

Die Entwicklung aller Lehr-Lernangebote erfolgt anhand gemeinsamer Prinzipien und Gestaltungsmerkmale. Zentral ist dabei die enge Verzahnung zwischen Universität und schulischer Praxis, die durch folgende Maßnahmen realisiert wird:

  • Tandemlehre,
  • forschendes Lernen sowie eine
  • starke Fallorientierung

Ein Kompetenznetzwerk "Heterogenität in der Schule" sichert sowohl die Kooperation zwischen Schule und Universität als auch die inneruniversitäre Vernetzung zwischen Fachdidaktiken, Fachwissenschaften und Bildungswissenschaften.

Durch formative und summative Evaluation wird die Effektivität der Lehr-Lernangebote überprüft. Die Nachhaltigkeit der Maßnahmen über den Projektzeitraum hinaus wird u.a. durch eine umfassende Dokumentation und durch professionelle Lerngemeinschaften von Dozierenden innerhalb des Kompetenznetzwerks gewährleistet.

Geplante Transferangebote

Zentrale Zielsetzung:

  • Entwicklung der Lehr- Lerneinheiten zur Verbesserung der Kompetenzen der angehenden Lehrer(innen) im Umgang mit der Heterogenität ihrer (zukünftigen) Schüler(innen)

Weitere Zielsetzungen:

Nutzbarmachung der im Projekt gewonnenen Erkenntisse

  • für Dozent(inn)en in allen Phasen der Lehrerbildung
  • als bildungspolitisches Steuerungswissen für Akteure der Bildungsadministration
  • für die Öffentlichkeitsarbeit
  • für die wissenschaftliche Verwertung

Lehramtstypen, die das Vorhaben betrifft

  • Lehrämter der Grundschule bzw. Primarstufe
  • Lehrämter für alle oder einzelne Schularten der Sekundarstufe I
  • Lehrämter der Sekundarstufe II [allgemeinbildende Fächer] oder für das Gymnasium