Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

Digi_Gap

Digitale Lücken in der Lehrkräftebildung schließen

Das Projekt 'Digi_Gap – Digitale Lücken in der Lehrkräftebildung schließen' ist Teil der dritten Förderphase der gemeinsamen Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern und gehört damit zu einer bundesweiten Initiative zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Lehrkräftebildung. Das Projekt 'Digi_Gap' hat zum Ziel, "digital gaps", also digitale Lücken in Bezug auf didaktische, organisationale, individuelle und technologische Faktoren in Bildungsprozessen im Rahmen systematischer Forschung zu analysieren und Ansätze zu deren Schließung für alle Phasen der Lehrkräftebildung sowie im schulischen Kontext zu generieren.

Digi_Gap

'Digi-Gap - Digitale Lücken in der Lehrkräftebildung schließen'

Ausführende Stelle

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main - Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung

60325 Frankfurt am Main
Hessen

Prof. Dr. Holger Horz
E-Mail: horz@psych.uni-frankfurt.de

Weitere Ansprechperson

Funktion: Projektkoordinator
Herr Dr. Johannes Appel
Telefon: +49 (69) 798 23307
E-Mail: Appel@em.uni-frankfurt.de

Internetadresse des Projekts: https://www.digi-gap.uni-frankfurt.de/