Projekte

In der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung derzeit 49 Projekte. An sechs dieser Projekte sind mehrere Hochschulen beteiligt. Insgesamt machen 59 Hochschulen in allen Ländern mit. Im Folgenden können Sie die Projekte über eine Deutschlandkarte, über eine Liste oder mit Hilfe einer Suchfunktion aufrufen.

SeReKo

Die Beförderung von (Selbst-)Reflexionskompetenz zur Verknüpfung von Theorie und Praxis in der Lehrerbildung – Eine Interventionsstudie mit Lehramtsstudierenden der beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik, Pflegewissenschaft, Metalltechnik, Sozialpädagogik sowie Wirtschaft und Verwaltung

(Selbst-)Reflexionskompetenz gilt als wichtige Dimension professioneller Handlungskompetenz einer Lehrkraft, um unterrichtliches Handeln zu verbessern und Unterricht an neue Entwicklungen anzupassen. Sie ist das Bindeglied zwischen Erfahrung, Wissen und Handlung. Zur Bildung dieses Scharniers sind Barrieren zu überwinden: die von Studierenden oft wahrgenommene Nicht-Relevanz von Studieninhalten und die mangelnde Verschränkung von theoretisch-systematischem Wissen und erfahrungsbasiertem, praktischem Wissen. Hier setzt das Verbundvorhaben SeReKo an.

SeReKo

Förderlaufzeit: 01.03.2020 bis 28.02.2023

Ausführende Stelle

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Postfach 2503
26129 Oldenburg
Niedersachsen

Frau Prof. Dr. Karin Rebmann
Telefon: 0441 798-4130
E-Mail: karin.rebmann@uni-oldenburg.de

Weitere Ansprechperson

Funktion: Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Frau Dipl.-Hdl. Verena Kehl
Telefon: 0441 798-4129
E-Mail: verena.kehl@uni-oldenburg.de

Partner: Universität Osnabrück

Universität Osnabrück
Fachgebiet Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Katharinenstraße 24
49078 Osnabrück
Niedersachsen

Herr Prof. Dr. Dietmar Frommberger
Telefon: 0541 969-6390
E-Mail: dietmar.frommberger@uni-osnabrueck.de

Weitere Ansprechperson

Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Herr Yannik Adam, M.Ed.
Telefon: 0541 969-6389
E-Mail: yannik.adam@uni-osnabrueck.de