Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo: Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Newsletter Dezember 2018

05.12.2018

Newsletter der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" 5 | 2018

Schulsituation

Liebe Leserinnen und Leser,

wir blicken auf einen sehr erfolgreichen Programmkongress zurück. Der intensive Austausch der rund 500 Lehrerbildnerinnen und Lehrerbildner, die lebhaften Diskussionen und gehaltvollen fachlichen Debatten zogen eine Bilanz der bisherigen Ergebnisse der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" und boten einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen der Lehrerbildung in Deutschland. Dabei wurde deutlich, dass alle Projekte der zweiten Förderphase den gestiegenen Anforderungen an den Lehrerberuf aktiv begegnen. Sie entwickeln erprobte Ansätze konsequent weiter und gestalten zukunftsweisende Modelle mit einer klaren Vision für den Transformationsprozess der Lehrerbildung und die zukunftsfähige Kompetenzentwicklung angehender Lehrerinnen und Lehrer. Die ausführliche Dokumentation des Kongresses finden Sie auf den Seiten der Programmbegleitung.

Die für den späteren Beruf erforderlichen Kompetenzen erhalten Lehramtsstudierende insbesondere durch eine verstärkte Theorie-Praxis-Verzahnung, wie sie u. a. in Schulpraktika und Schulpraxissemestern erprobt wird.
Dass es dabei zuallererst auf die Qualität der Praktika, deren Einbindung und Reflexion ankommt, stellt Prof. Dr. Wilfried Schubarth von der Universität Potsdam in diesem Newsletter dar und benennt Erfolgsfaktoren für qualitätsgesicherte Praktika.

Ein Beispiel dafür, wie künftige Lehrkräfte frühzeitig und aktiv am schulischen Alltag teilnehmen können, zeigt sich im Verbundprojekt "LEHREN in M-V". Studierende der Universität Greifswald können im Teilprojekt "Reflexive Praxisphasen und Schulnetzwerk" eines von drei Pflichtpraktika semesterbegleitend absolvieren. Dabei agieren und reflektieren sie an Partnerschulen in und um Greifswald in Tandems und werden von qualifizierten Peer- und Schul-Mentor*innen begleitet.
Eine solche Rolle nimmt auch Jessica Ohletz ein: Sie gibt in ihrem Kommentar als betreuende Lehrkraft an einer Freiburger Gemeinschaftsschule und Ansprechpartnerin im Praxiskolleg des Freiburg Advanced Center of Education Einblicke, wie man die Entwicklung vom Lernenden zum Lehrenden unterstützen und sich dabei selbst als Lehrperson weiterentwickeln kann.

Die Debatte um die Qualität der Lehrerbildung hat viel bewegt, denn lange haben Lehramtsstudierende Praxiserfahrungen erst im Vorbereitungsdienst sammeln können. Mittlerweile tun sie dies bereits in der ersten Phase der Lehrerbildung – im Gegenzug wurde das Referendariat gekürzt. Ändert das die Ansprüche und die Qualität des Referendariats? Heike Scheika, Sprecherin des Landesverbands Thüringen im BAK-Lehrerbildung, nimmt sich dieser Frage an.

Eine anregende Lektüre wünscht
Ihr Redaktionsteam des DLR Projektträgers

Foto: BMBF/Alexandra Roth

Unsere Themen

Unterrichtssituation

Verändern Praxissemester den Vorbereitungsdienst/das Referendariat?

Die Debatte um die Qualität der Lehrerbildung hat viel bewegt, denn lange haben Lehramtsstudierende Praxiserfahrungen erst im Vorbereitungsdienst sammeln können. Mittlerweile tun sie dies bereits in der ersten Phase der Lehrerbildung – im Gegenzug wurde das Referendariat gekürzt. Ändert das die Ansprüche und die Qualität des Referendariats? Heike Scheika, Sprecherin des Landesverbands Thüringen im BAK-Lehrerbildung, nimmt sich dieser Frage an.

Erfahren Sie mehr
Autorenbild

Keine „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ ohne qualitätsgerechte Praktika

Qualitätsoffensive in der Lehrerbildung heißt auch, die Qualität der Praktika, einem Kernstück der Lehrkräfteausbildung, zu verbessern. Damit kann schon im Studium dem gefürchteten „Praxisschock“ entgegengewirkt werden. Qualitätsverbesserungen der Praktika bedeutet, sich an evidenzbasierten Standards zu orientieren, was für Hochschulen wie für Praktikumsschulen eine Herausforderung ist. Doch es gibt auch gute Ansätze, die Praxisanteile im Lehramt aufzuwerten und deren Qualität zu verbessern.

Erfahren Sie mehr
Bild der Autorin

Kommentar: Schulpraktika betreuen – Unterstützung beim Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis

In der Lehrkräfte-Ausbildung kommt schulpraktischen Phasen eine besondere Bedeutung zu. Der Perspektivenwechsel von der Schülerin bzw. dem Schüler zur Lehrkraft wird in der Hochschule theoretisch vorbereitet. Durch intensiv betreute Schulpraktika können Lehramtsstudierende die Entwicklung vom Lernenden zum Lehrenden bzw. vom (Fach-)Experten zum Gestalter von Lernprozessen selbst erfahren. Als betreuende Lehrkraft an der Schule kann man aktiv dazu beitragen, dass dieser Brückenschlag gelingt.

Erfahren Sie mehr
Projektvorstellung kollegiale Fallberatung

Projektvorstellung: „Reflexive Praxisphasen und Schulnetzwerk – LEHREN in M-V“ entwickelt und erprobt ein neues Format für das Schulpraktikum im Lehramtsstudium

Studierende der Universität Greifswald können eines von drei Pflichtpraktika semesterbegleitend absolvieren. Dabei agieren und reflektieren sie an Partnerschulen in und um Greifswald in Tandems und werden von qualifizierten Peer- und Schul-Mentor*innen begleitet. Bereits früh im Studium nehmen die künftigen Lehrkräfte am schulischen Alltag teil, lernen die Tätigkeitsfelder von Lehrkräften und anderen Personen des schulischen Umfelds kennen und übernehmen pädagogische Aufgaben.

Erfahren Sie mehr
Programmkongress

Weitere Informationen

Aktuelles aus der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" auf einen Blick.

Erfahren Sie mehr

Abmelden oder Ändern

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf → diesen Link und tragen sich aus. Wenn Sie Ihre persönlichen Einstellungen zu diesem Newsletter-Abonnement ändern möchten, dann klicken Sie bitte auf → diesen Link.

Herausgeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Referat Qualitätsförderung Schule

Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 18 57-0
E-Mail: ✉ information@bmbf.bund.de
Web: → http://www.bmbf.de

Redaktion:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
DLR Projektträger
Bildung, Gender | Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Postadresse: Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 38 21-16 40
E-Mail: ✉ lehrerbildung@dlr.de
Web: → https://www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de