Logo: Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo: Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Newsletter März 2021

10.03.2021

Newsletter der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" 1 | 2021

Zwei Frauen in einem Auditorium

Liebe Leserinnen und Leser,

die Corona-Pandemie fordert dem gesamten Bildungswesen weiterhin vieles ab. Auch die Projekte der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" (QLB) stehen seit Monaten vor besonderen Herausforderungen. Welche Formate gefunden wurden, um Studium, Lehre und Beratung zu gestalten, wie Schulen bei der Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer unterstützt werden und wie die Projekte aktuell zusammenzuarbeiten und sich auszutauschen, zeigt der neu erschienene QLB-Film.

In dieser Newsletter-Ausgabe stehen Studierende im Fokus. Anna-Lena Hebel und Andreas Paffenholz aus dem aktuellen Jahrgang der #DigitalChangeMaker des Hochschulforums Digitalisierung geben eingangs Einblicke in ihre Vorstellung zukünftiger Hochschulbildung. Dabei spielen überfachliche Kompetenzen und eine konsequente Öffnung von Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen wichtige Rollen.

Beim Einstieg in den Vorbereitungsdienst wird viel darüber diskutiert, ob die Universität ausreichend auf das Referendariat und die schulische Praxis vorbereitet. Benedikt Klingler beschreibt im Kommentar am Beispiel des Studiengangs "Master Berufliche Bildung Integriert" der Technischen Universität München, wie es ist, bereits nach dem zweiten Semester in den Vorbereitungsdienst zu starten.

Kann ein interaktives Training erfolgreich in ein digitales Format überführt werden? Dieser Herausforderung stellten sich Dr. Michaela M. Köller und Dr. Bastian Carstensen gemeinsam mit Master-Lehramtsstudierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und gestalteten ihr Training sozial-emotionaler Kompetenzen im vergangenen Sommersemester erstmals online.

Studierende des Lehramtes an berufsbildenden Schulen weisen häufig berufsbiografische Besonderheiten auf, welche mit besonderen Bedarfen an ein Studium einhergehen. Das Projekt "Leibniz works 4.0" der Universität Hannover greift diese Anforderungen auf, um mehr Studierende für ein Studium des Lehramtes an berufsbildenden Schulen zu gewinnen und Studienabbrüche zu verhindern.

In den Kurzporträts stellen sich zwei studentische Initiativen vor: "Kreidestaub" unterstützt und motiviert seit 2013 Studierende verschiedener Fachdisziplinen, eigene praktisch orientierte Projekte zu starten und Ideen zu entwickeln, wie Lehrkräftebildung demokratisch, inklusiv und solidarisch gestaltet werden kann.

Die "Corona School" entstand im März 2020 im Rahmen des #WirVsVirus-Hackathons der Bundesregierung. Es wurde eine Plattform entwickelt, über welche Studierende ehrenamtlich mittlerweile über 16.000 Schülerinnen und Schüler online beim Lernen unterstützen.

Eine anregende Lektüre und weiterhin alles Gute wünscht
Ihr Redaktionsteam des DLR Projektträgers



Bildquelle: BMBF/Alexandra Roth

Unsere Themen

Link zum Artikel: Zukunft wird aus Partizipation gemacht

Zukunft wird aus Partizipation gemacht

Zwei Studierende des aktuellen Jahrgangs der #DigitalChangeMaker des Hochschulforums Digitalisierung geben Einblicke in ihre Vorstellungen zukünftiger Hochschulbildung. Dabei spielen überfachliche Kompetenzen eine wichtige Rolle – Anreize können durch projekt- und problembasiertes Lernen gesetzt werden. Grundvoraussetzung einer zukunftsfähigen und Selbstwirksamkeit befördernden Weiterentwicklung der Hochschulbildung ist die konsequente Öffnung von Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen.

Erfahren Sie mehr
Link zum Artikel: Aus der Industrie über die Universität an die beruflichen Schulen – ein Kommentar zum Einstieg in den Vorbereitungsdienst in wechselhaften Zeiten

Aus der Industrie über die Universität an die beruflichen Schulen – ein Kommentar zum Einstieg in den Vorbereitungsdienst in wechselhaften Zeiten

Der Einstieg in das Referendariat ist für jeden Studienabsolventen eine aufregende und neue Erfahrung. Öffentlich wird viel diskutiert, ob die Universität ausreichend auf das Referendariat vorbereitet oder ob die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis zu groß ist. Im Studiengang "Master Berufliche Bildung Integriert" der Technischen Universität München starten Studierende bereits nach zwei Studiensemestern in den Vorbereitungsdienst – und werden dabei universitär begleitet.

Erfahren Sie mehr
Link zum Artikel: Training sozial-emotionaler Kompetenzen für Master-Lehramtsstudierende der Universität zu Kiel – auch online erfolgreich

Training sozial-emotionaler Kompetenzen für Master-Lehramtsstudierende der Universität zu Kiel – auch online erfolgreich

Kann ein interaktives Training erfolgreich in ein digitales Format überführt werden? Dieser Herausforderung stellten sich Dr. Michaela M. Köller und Dr. Bastian Carstensen gemeinsam mit Master-Lehramtsstudierenden der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und gestalteten ihr Training sozial-emotionaler Kompetenzen im vergangenen Sommersemester erstmals online. Das Feedback der Studierenden zeigt, dass sich ein digitales Format durchaus eignet und zusätzlich einige Vorteile bietet.

Erfahren Sie mehr
Link zum Artikel: Lehramt an berufsbildenden Schulen 4.0 – vielfältige Herausforderungen und Potenziale für Studierende, Lehrende und Universitäten

Lehramt an berufsbildenden Schulen 4.0 – vielfältige Herausforderungen und Potenziale für Studierende, Lehrende und Universitäten. Der Weg des Projekts "Leibniz works 4.0" der Universität Hannover

Studierende des Lehramtes an berufsbildenden Schulen weisen häufig berufsbiografische Besonderheiten auf, welche mit spezifischen Bedarfen an ein Studium einhergehen. Diese Anforderungen gilt es aufzugreifen, um mehr Studierende für das berufliche Lehramt zu gewinnen und Studienabbrüche zu verhindern. Eine entscheidende Rolle spielt die Flexibilisierung des Studiums durch eine digital gestützte Lehre, die auch die Transformationsprozesse der Arbeit 4.0 aufgreift.

Erfahren Sie mehr
Links zum Artikel: Kreidestaub: Lehramt weiter denken!

Kreidestaub: Lehramt weiter denken!

Kreidestaub ist eine studentische Initiative zur Verbesserung und Erweiterung der Lehrkräftebildung mit Sitz in Berlin. Seit 2013 vernetzt sie junge Menschen, die den Anspruch haben, "gute Schule" zu machen. Denn: Gute Lehrkräfte brauchen eine gute Lehrkräftebildung. Deshalb setzt sich Kreidestaub für eine Ausbildung ein, die angehende Lehrende befähigt und ermutigt, Schule aktiv und kooperativ zu gestalten und somit zu einer demokratischen, inklusiven und solidarischen Gesellschaft beizutragen.

Erfahren Sie mehr
Link zum Artikel: Digitales Engagement für kostenfreie Lernunterstützung in der Corona School

Digitales Engagement für kostenfreie Lernunterstützung in der Corona School

In der Corona-Pandemie wird insbesondere von Schülerinnen und Schülern eine schnelle Anpassung und Flexibilität im Umgang mit Lerninhalten erwartet. Um ihnen und ihren Eltern in diesen Zeiten unter die Arme zu greifen, haben vier Studierende aus Bonn und Berlin die Corona School ins Leben gerufen. Die Plattform vermittelt deutschlandweit den Kontakt zwischen Schülerinnen, Schülern und Studierenden für eine virtuelle Lernunterstützung.

Erfahren Sie mehr
Link zum Artikel

Weitere Informationen

Aktuelles aus der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" auf einen Blick.

Erfahren Sie mehr

Abmelden oder Ändern

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte auf → diesen Link und tragen sich aus. Wenn Sie Ihre persönlichen Einstellungen zu diesem Newsletter-Abonnement ändern möchten, dann klicken Sie bitte auf → diesen Link.

Herausgeber:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Referat Qualitätsförderung Schule

Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin

Telefon: +49 (0)30 / 18 57-0
E-Mail: ✉ information@bmbf.bund.de
Web: → http://www.bmbf.de

Redaktion:

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
DLR Projektträger
Bildung, Gender | Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Postadresse: Heinrich-Konen-Str. 1
D-53227 Bonn

Telefon: +49 (0)228 / 38 21-16 40
E-Mail: ✉ lehrerbildung@dlr.de
Web: → https://www.qualitaetsoffensive-lehrerbildung.de