Neuer GOL-Podcast über Lehrkräftebildung

Die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) hat einen Podcast über Lehrkräftebildung gestartet. In der ersten Episode von "Klasse(n)arbeit" widmet sich die neue Reihe dem Einstieg ins Lehramtsstudium. Die Zentrale Studienberatung der Justus-Liebig-Universität gibt Schülerinnen und Schülern Tipps zur Studienwahl. In weiteren Folgen wird es in dem Podcast vor allem um wissenschaftliche Fragen aus dem Bereich Lehrkräftebildung gehen.

Beate Caputa-Wießner von der Zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität Gießen ist zu Gast in der ersten Episode von “Klasse(n)arbeit”.

Beate Caputa-Wießner von der Zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität Gießen ist zu Gast in der ersten Episode von “Klasse(n)arbeit”.

© Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL)

Die Vielfalt von Perspektiven auf die Lehrkräftebildung stärker sichtbar zu machen – das ist das Ziel eines neuen Podcasts der Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL). Unter dem Titel "Klasse(n)arbeit" werden Erkenntnisse aus Schule, Unterricht und Lehrkräftebildung einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. In der ersten Episode "Neue Held*innen braucht das Land" wird der Einstieg in das Lehramtsstudium mit Beate Caputa-Wießner von der Zentralen Studienberatung der Justus-Liebig-Universität Gießen diskutiert. Dabei wird deutlich, dass der Beruf unterschiedliche Kompetenzen erfordert und deshalb ein erfolgreiches Studium auch mit sehr verschiedenen individuellen Profilen möglich ist.

"Der Podcast ist ein idealer Weg, um auch außerhalb der Hochschule die gesellschaftliche Relevanz und die Herausforderungen des Lehrerberufes zu kommunizieren", sagt Prof. Dr. Ludwig Stecher aus der Steuerungsgruppe der GOL. Dabei solle gerade diese erste Folge des Podcasts Schülerinnen und Schüler, die mit Gedanken spielten, Lehramt zu studieren, in ihrer Studienentscheidung unterstützen.

Logo des GOL-Podcasts

Logo des GOL-Podcasts

© Ute Lederer

In den weiteren Folgen wird es in dem Podcast vor allem um wissenschaftliche Fragen aus dem Bereich Lehrkräftebildung gehen – etwa zur Bildungsbeteiligung, Digitalisierung oder Vernetzung. "Der Podcast ist auch ein kreativer Weg, mit den verschiedenen Akteuren in der Lehrerbildung ins Gespräch zu kommen", erklärt Prof. Dr. Stecher die Idee hinter der Podcast-Entwicklung.

Hören kann man "Klasse(n)arbeit" auf großen Podcast- und Streaming-Plattformen wie Spotify oder Soundcloud.

Die Gießener Offensive Lehrerbildung (GOL) ist ein Strukturentwicklungsprojekt der Justus-Liebig-Universität (JLU), das der Sicherung und Entwicklung der Qualität der Lehrerinnen- und Lehrerbildung dient. Die GOL arbeitet an Entwicklungsmaßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen, der Studienangebote, der Lehr- und Lernkultur sowie der Kommunikation und Kooperation mit außeruniversitären Akteuren in der Lehrkräftebildung.