"Lehrerbildung@LMU“: Launch des neuen QLB-Online-Magazins an der LMU München

Mit dem Magazin "Lehrerbildung@LMU“ werden Arbeitsergebnisse und Projektumsetzungen veröffentlicht, die im Rahmen der Förderung durch die "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) entwickelt werden. Die nun vorliegende erste Ausgabe gibt vertiefte Einblicke in die Lehrkräftebildung in den modernen Fremdsprachen, der Geschichtsdidaktik sowie in den Fächer Biologie und Musik.

Das Hauptgebäude der Universität mit Bäumen und Fahrrädern auf dem Vorplatz

Seit dem ersten Halbjahr 2021 gibt das neue Magazin "Lehrerbildung@LMU“ vertiefte Einblicke in die Arbeit zur "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" an der Ludwig-Maximilians-Universität München

© LMU (Press Room)

von Thorsten Merse

Die Umsetzung der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" (QLB) an der LMU München ist geprägt von einer hohen Vielseitigkeit an Fächern und Themen, einem intensiven Theorie-Praxis Transfer an den Schnittstellen von Universität und Schule sowie von der Entwicklung innovativer Konzepte zur Professionalisierung von Lehrkräften. Mit dem neuen Magazin "Lehrerbildung@LMU“ ist nun ein zentrales Publikationsorgan entstanden, um diese lehrkräftebildende Arbeit an der LMU München zu bündeln und zu veröffentlichen. Das Magazin ist als digitales Format konzipiert und folgt einem Open-Access-Ansatz, der einen freien und kontinuierlichen Zugang zu den Inhalten bietet.

In "Lehrerbildung@LMU“ werden Projektumsetzungen und Praxisbeispiele veröffentlicht, die in den beteiligten Fachdidaktiken, Bildungswissenschaften und Fachwissenschaften im Rahmen der QLB-Förderung an der LMU entwickelt und erarbeitet werden. Dabei bildet das Magazin eine große Bandbreite lehrerbildender Fächer ab, die sich mit zentralen Querschnittsthemen und aktuellen Herausforderungen der Lehrkräftebildung auseinandersetzen, etwa mit Fragen zur Inklusion, Digitalisierung und Wertebildung sowie zur Stärkung des Berufsfeldbezugs. Das Magazin leistet so einen Transfer von Arbeitsergebnissen und erprobten Konzepten, die an der LMU entstehen, in die deutschlandweite Initiative zur Qualitätsverbesserung der Lehrkräftebildung. Außerdem fördert es den interdisziplinären Dialog und Austausch innerhalb der QLB-Projekte an der LMU.

In der ersten Ausgabe des Magazins erwartet Interessierte ein reichhaltiger Querschnitt aus der QLB-Projektarbeit: Das Projekt "Biologie macht SchulePLUS“ schlägt am Beispiel des weltweiten Vogelgesangs eine Brücke in die schulische Unterrichtspraxis. Die Musikpädagogik legt ein Konzept vor, wie Unterricht inklusiv mit Musik gestaltet werden kann. Das Projekt "GeschichtePLUSdigital“ entwickelt digitale Unterrichtsangebote am Beispiel des Oktoberfestattentats in München und die "UNI-Klasse Moderne Fremdsprachen im Dialog“ zeigt, wie digitale Kooperationen zwischen Universität und Schule umgesetzt werden können. Für die zweite Ausgabe (Juli-Dezember 2021) sind bereits Beiträge aus dem Nachhaltigkeitsprojekt "El mundo“ sowie aus der Physikdidaktik angekündigt.

Das neue Magazin wird über das Münchener Zentrum für Lehrerbildung (MZL) herausgegeben. Zum Redaktionsteam von "Lehrerbildung@LMU“ gehören Dr. Christina Fischer (Leiterin des MZL), Prof. Dr. Christiane Lütge (Direktorin des MZL), Dr. Thorsten Merse (Koordination des QLB-Forschungsverbunds), Dr. Tabea Strohschneider-Heck (Koordination des QLB-Projekts) sowie Christina Kraft und Angelika Pleyer. In der Redaktion werden eingehende Beiträge gesichtet und geprüft und dann freigegeben. Dabei wird mit einem fortlaufenden Veröffentlichungsmodus gearbeitet; publizierte Beiträge werden anschließend in halbjährlichen Ausgaben gebündelt. Das Magazin wird unter der ISSN 2748-5773 geführt und greift auf die Software Open Journal Systems zurück, die von der Universitätsbibliothek der LMU zur Verfügung gestellt wird.