Lehrer werden

Lehrerin und Lehrer vor einer Klasse

BMBF, Foto: Alexandra Roth

Lehrerinnen und Lehrer sind entscheidend für eine gute Bildung in unserem Land. Sie begleiten Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg und haben einen oftmals prägenden Einfluss auf deren Persönlichkeit. Diese verantwortungsvolle Aufgabe erfordert Kompetenz, Kreativität und Engagement – bringt aber auch viel Freude und Erfüllung.

Der Lehrerberuf genießt eine hohe Wertschätzung. Mit den Reformen und Verbesserungen der Lehramtsausbildung, die durch die „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ unterstützt werden, wird auch das Studium attraktiver. Die Beratung und Begleitung der Studierenden ist deutlich ausgeweitet worden, Praxisphasen sind zu einem festen Bestandteil der Ausbildung geworden. Wie kaum ein anderes Studium vereint das Lehramt unterschiedliche Fachrichtungen und eignet sich dazu, systematisch in eine Berufspraxis einzuführen.

Für die Ausbildung und Einstellung von Lehrerinnen und Lehrern sind in Deutschland die Bundesländer zuständig. Über den Link in der Box am rechten Rand erhalten Sie weiterführende Informationen und finden die entsprechenden Informationsangebote der Länder.

Für den Lehrerberuf geeignet?

Ob Sie für diesen Beruf geeignet sind, hängt von Ihren persönlichen Einstellungen sowie Ihren Entwicklungsmöglichkeiten ab. Weder gibt es den geborenen Lehrer, noch gibt es nur eine Weise, eine gute Lehrerin zu sein. Die meisten Fähigkeiten und Erfahrungen erwerben Sie auf dem Weg. Über den Link in der Box am rechten Rand finden Sie Informationsangebote, die Ihnen bei der Berufswahl weiterhelfen.

Wie viele Stellen gibt es?

Im Jahr 2013 waren insgesamt 787.100 Personen hauptberuflich als Lehrerinnen und Lehrer beschäftigt. Bis 2025 geht die Konferenz der Kultusminister von einem durchschnittlichen jährlichen Einstellungsbedarf von 25.200 Lehrkräften aus.

Lehrereinstellungsbedarf (jährlich im Durchschnitt der Jahre 2014 bis 2025):

Lehrämter der Grundschule bzw. des Primarbereichs

3.900 Personen

Übergreifende Lehrämter des Primarbereichs

und aller oder einzelner Schularten des Sekundarbereichs I

3.600 Personen

Lehrämter für alle oder einzelne Schularten des Sekundarbereichs I

5.400 Personen

Lehrämter für den Sekundarbereich II (allgemein bildende Fächer)

oder für das Gymnasium

5.900 Personen

Lehrämter für den Sekundarbereich II (berufliche Fächer)

oder für die beruflichen Schulen

3.100 Personen

Sonderpädagogische Lehrämter

2.800 Personen

Fachlehrer und Lehrer für Fachpraxis

600 Personen

Quelle: Dokumentation 208: Lehrereinstellungsbedarf und -angebot in der Bundesrepublik Deutschland 2014 bis 2025 - Zusammengefasste Modellrechnungen der Länder (Stand: Juni 2015) https://www.kmk.org/dokumentation-und-statistik/statistik/schulstatistik/lehrereinstellungsbedarf-und-angebot.html