Kalender - Einzeldatum

Termine am 14.03.2018

Retreat des Projekts U.EDU

TU Kaiserslautern

13.03.2018 - 14.03.2018

Bielefelder Frühjahrstagung 2018

Universität Bielefeld

13.03.2018 - 15.03.2018

Weitere Informationen

"Kontroverse – Koexistenz – Kooperation? – Zum Verhältnis von Lehr- und Lernforschung, allgemeiner Didaktik und allgemeiner Fachdidaktik"

Die Nachwuchstagung findet jährlich im Frühjahr statt. Der Fokus liegt darauf, Nachwuchswissenschaftler*innen der Lehrerbildung bzw. Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken zu
fördern und nachhaltig zur inhaltlichen und methodischen Vernetzung von bildungswissenschaftlicher und fachdidaktischer Forschung beizutragen.


Dateianhang:
Programm Bielefelder Frühjahrstagung 2018

Ringvorlesung "Inklusion und Heterogenität – Herausforderungen für die Lehrerbildung"

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz - Gebäude E, Raum 113

14.03.2018

Weitere Informationen

Thema: Behinderungsbedingte Differenzbearbeitung durch professionelle Kooperation in Schul- und Unterrichtssettings. Herausforderungen für eine inklusionsorientierte Lehrer/innenbildung

Dozent: Jun.-Prof. Dr. Andreas Köpfer (Pädagogische Hochschule Freiburg)

Wann: am 14. März 2018, 16:00-18:00 Uhr

In diesem Vortrag wird – nach einführenden Überlegungen zur komplexen Schulentwicklungsaufgabe ‚Inklusion‘ zwischen normativer Programmatik und integrativer Praxis – der Fokus auf die professionelle Zusammenarbeit von Sonderpädagog/innen und Regellehrperson gelegt. Entlang eines schulethnographischen Projekts zu „Unterstützung von Lehrpersonen im Kontext inklusiver Lehr-Lernsettings“ (UNIP) werden Kontextrelationen der behinderungsbedingten Differenzherstellung durch Kooperations- und Adressierungspraktiken professioneller Akteur/innen herausgearbeitet. Vor diesem Hintergrund werden Verbindungslinien zur Lehrer/innenbildung hergestellt und Herausforderungen diskutiert. Abschließend werden konzeptionelle Bausteine eines interinstitutionellen Kooperationsprojekts im Rahmen forschungsorientierter Lehre vorgestellt.

 

2. Symposium "Erfolgreich erklären?!"

Universität Regensburg

14.03.2018 - 15.02.2018

Weitere Informationen

In Zusammenarbeit mit dem Qualitätsoffensive Lehrerbildung-Projekt FACE der Universität Freiburg findet am 14. und 15. März 2018 das Symposium "Erfolgreich erklären?! - Perspektiven, Fragen und Herausforderungen in der Forschungsarbeit" für Doktoranden /-innen an der Universität Regensburg statt.

Das Symposium gibt Nachwuchswissenschaftler und -innen der empirischen Bildungswissenschaft die Gelegenheit sich über Inhalte und Methodik ihrer Forschungsvorhaben zum Thema "Erklären" auszutauschen, Literaturkenntnisse zu erweitern, Hilfestellung bei forschungsmethodischen Problemen zu erhalten und gemeinsam den Begriff des Erklärens zu diskutieren.

Seit den internationalen Vergleichsstudien bzw. den assoziierten Forschungs-projekten wie beispielsweise COACTIV wird das Professionswissen von Lehrkräften als Einflussfaktor auf Unterrichtsgestaltung und Bildungserfolge zunehmend untersucht. Auch die Subfacette des Erklärens rückt damit in den Fokus der Forschung. Schließlich sind Erklärungen im Unterricht allgegenwärtig und werden als zentrale Tätigkeit von Lehrkräften angesehen.

Doch was bedeutet "Erklären"? Was zeichnet verständliche Erklärungen aus? Und welche Gemeinsamkeiten oder Unterschiede lassen sich zwischen verschiedenen Unterrichtsfächern feststellen? Diesen und noch weiteren Fragen gehen Christina Ehras (KOLEG, Universität Regensburg) sowie Mona Weinhuber (FACE, Universität Freiburg) auf den Grund und haben daher den fachkundigen Austausch in Form eines Symposiums ins Leben gerufen.

Weitere Infos zum Symposium folgen in Kürze.


Dateianhang:
2. Symposium "Erfolgreich erklären?!"

8. Gesamtprojekttreffen aller Teilprojekte und des Zentralprojekts

Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz - Gebäude E, Raum 113 & 114

14.03.2018

Workshop zum Thema MAXQDA als Auswertungssoftware für Videografie-Analysen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

14.03.2018

Weitere Informationen

Workshop zur Analyse von videobasierten Daten mit der Analyse-Software MaxQDA für Einsteiger und Fortgeschrittene, mit Herrn Dr. Stefan Rädiker (Beratung, Training, Analyse für Forschung & Evaluation, MAXQDA-Experte)

ProMentoring 2018: Professionalisierungsangebot für die Praxisphase

Leuphana Universität Lüneburg

14.03.2018

Weitere Informationen

Men­tor_in­nen über­neh­men eine wich­ti­ge Funk­ti­on im Pro­fes­sio­na­li­sie­rungs­pro­zess der Stu­die­ren­den. Das ZZL-Netzwerk bietet Lehrenden und Stu­die­ren­den am dritten Fortbildungstag mit dem Modul IV: Was ist für Studierende wichtig? u.a. folgende Arbeitsthemen an:

  • Qualität von Beratung
  • Beratungsstile und Beraterrollen kennenlernen und reflektieren
  • Impulse nach systemischer Beratung

Zurück zum Kalender