Gründung der School of Education "Freiburg Advanced Center of Education (FACE)"

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Pädagogische Hochschule Freiburg besiegeln mit der feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur Gründung der School of Education mit dem Titel „Freiburg Advanced Center of Education“ am 13. Juni 2018 im Paulussaal Freiburg ein neues Kapitel in der Kooperation im Bereich Lehrerbildung.

Prof. Dr. Dr. h.c Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität, Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität, und Prof. Dr. Ulrich Druwe, Rektor der Pädagogischen Hochschule

Universität und Pädagogische Hochschule Freiburg unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung zur Gründung der School of Education (v.l.n.r.): Prof. Dr. Dr. h.c Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität, Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität und Prof. Dr. Ulrich Druwe, Rektor der Pädagogischen Hochschule.

Patrick Seeger

Pünktlich zum Start des Studiengangs Master of Education im Wintersemester 2018/19 erreicht die Zusammenarbeit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und der Pädagogischen Hochschule (PH) Freiburg in der Lehramtsausbildung eine neue Qualität: Die Hochschulen haben eine Vereinbarung unterzeichnet, der zufolge sie ihr 2015 gegründetes Kooperationsnetzwerk Freiburg Advanced Center of Education (FACE) zur School of Education FACE weiterentwickeln. Die feierliche Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung fand am 13. Juni 2018 im Rahmen des Dies Universitatis im Paulussaal Freiburg statt. In Kraft tritt die School of Education zum 01. Oktober 2018.

„Die Zusammenarbeit im Kooperationsnetzwerk hat unsere Partnerschaft und das gegenseitige Vertrauen in den vergangenen Jahren stetig wachsen lassen. Die Gründung der School of Education FACE ist daher ein folgerichtiger Schritt, mit dem wir unsere Stärken in bislang einmaliger Weise vereinen und unseren Lehramtsstudierenden eine noch bessere Ausbildung ermöglichen“, sagt Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Universität Freiburg. „Ein weiterer Schwerpunkt von FACE wird auf der empirischen Bildungs- und Unterrichtsforschung, auf der Vernetzung mit den Akteuren der Lehrkräftebildung – beispielsweise den Staatliche Seminaren, Schulen und dem Regierungspräsidium – sowie der wissenschaftlichen Weiterbildung von Lehrkräften liegen“, ergänzt Prof. Dr. Ulrich Druwe, Rektor der PH Freiburg.

Die School of Education FACE ist eine dauerhafte, hochschulübergreifende Einrichtung mit eigenen Gremien und einer eigenen Geschäftsstelle. Sie soll eng mit den zuständigen Gremien beider Hochschulen zusammenarbeiten: Ihre Aufgabe ist, die unterschiedlichen Aktivitäten in Lehre, Forschung und Schulpraxis der Lehrer*innenbildung am Standort Freiburg zusammenzuführen. Sie koordiniert vor allem die Kooperation in den lehramtsbezogenen Studiengängen: dem polyvalenten Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption und dem Master of Education für das Lehramt Gymnasium an der Universität sowie dem Bachelorstudiengang für das Lehramt Sekundarstufe I und dem Master of Education für das Lehramt Sekundarstufe I an der PH. Bei den gemeinsamen Lehrangeboten bringt die Universität vor allem ihre fachwissenschaftliche, die PH vor allem ihre fachdidaktische Expertise ein. „Mit den Bachelor- und Masterstudiengängen haben die Universität und die PH gemeinsam eine inhaltlich schlüssige, abgestimmte Gesamtstruktur für das Lehramtsstudium geschaffen. Ziel ist, dass wir unsere Studierenden möglichst optimal auf ihr Referendariat und ihren Beruf vorbereiten“, sagt Prof. Dr. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Freiburg. Die School of Education FACE entwickelt die Lehramtsausbildung weiter und gibt Impulse mit dem Ziel, Inhalte aus den Fachwissenschaften, Bildungswissenschaften, Fachdidaktiken und den Praxisphasen in den Bachelor- und Masterstudiengängen möglichst gut aufeinander abzustimmen und umzusetzen.