Dritter Programmkongress (11/2021)

Der für den 3. und 4. November 2020 geplante dritte Programmkongress der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ wird aufgrund der Corona-Pandemie auf den 22. und 23. November 2021 verschoben.

Beim zweiten Programmkongress im November 2018 trafen sich rund 500 Akteure der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern und weitere Entscheider und Gestalter der Lehrerbildung zum Austausch.

Beim zweiten Programmkongress im November 2018 trafen sich rund 500 Akteure der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern und weitere Entscheider und Gestalter der Lehrerbildung zum Austausch.

© BMBF/Michael Reitz

Die Dynamik der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" trägt dazu bei, unterschiedliche Akteure der Lehrkräftebildung über Fakultäts- und Fächergrenzen hinweg sowie zwischen Hochschulen, Studienseminaren und Schulpraxis miteinander ins Gespräch zu bringen.

Seit März 2020 sind insgesamt 91 Projekte aus 72 lehrerbildenden Hochschulen aus ganz Deutschland in die Programmförderung einbezogen, davon 79 Einzelprojekte und 12 Verbundprojekte, die am 3. und 4. November 2020 zum 3. Programmkongress der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" mit weiteren Entscheidern und Gestaltern der Lehrkräftebildung in Berlin zusammenkommen sollten.

Unter Berücksichtigung der derzeitigen Krisenlage und der damit verbundenen Einschränkungen wurde entschieden, den geplanten Programmkongress auf den 22. und 23. November 2021 zu verschieben. Die Veranstaltung findet dann wieder im bcc Berlin Congress Center statt.

Um dennoch einen fachlichen Austausch zu ermöglichen, findet am 3. und 4. November 2020, dem ursprünglichen Termin des Kongresses, das digitale Austauschformat "Lehrkräftebildung gemeinsam gestalten" statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Kontakt für Rückfragen: lehrerbildung@dlr.de