Dritter Programmkongress (11/2020)

Am 3. und 4. November 2020 kommen die Akteure der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern mit weiteren Entscheidern und Gestaltern der Lehrerbildung zum dritten Programmkongress im Berlin Congress Center am Alexanderplatz zusammen.

Beim zweiten Programmkongress im November 2018 trafen sich rund 500 Akteure der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern und weitere Entscheider und Gestalter der Lehrerbildung zum Austausch.

Beim zweiten Programmkongress im November 2018 trafen sich rund 500 Akteure der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern und weitere Entscheider und Gestalter der Lehrerbildung zum Austausch.

© BMBF/Michael Reitz

Die Dynamik der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ trägt dazu bei, unterschiedliche Akteure der Lehrkräftebildung über Fakultäts- und Fächergrenzen hinweg sowie zwischen Hochschulen, Studienseminaren und Schulpraxis miteinander ins Gespräch zu bringen.
Seit März 2020 sind insgesamt 91 Projekte aus 72 lehrerbildenden Hochschulen aus ganz Deutschland in die Programmförderung einbezogen, davon 79 Einzelprojekte und 12 Verbundprojekte.

Der Kongress bietet ein Forum, den erfolgreich begonnenen Dialog fortzusetzen und die 14 seit diesem Jahr zum Programm neu hinzugekommenen Hochschulen einzubinden.
Die Veranstaltung möchte den strategischen Dialog zur Rolle der Lehrkräftebildung an Hochschulen befördern, weitere Diskussionen mit programmexternen Akteuren auf Ebene des Bundes und der Länder anstoßen und die Fachöffentlichkeit über gelungene Ansätze und Praxisbeispiele informieren.

Die Veranstaltung richtet sich an die Verantwortlichen in Projektleitung und -Koordination der geförderten Hochschulen sowie deren Partner in der zweiten und dritten Phase der Lehrkräftebildung. Einen besonderen Fokus bilden zudem die Nachwuchs-wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Projekte. Ebenso sind Hochschulleitungen und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hochschulischen Lehrkräftebildung dazu eingeladen, den strategischen Dialog zur Rolle der Lehrkräftebildung weiterzuführen. Angesprochen sind ebenfalls Interessierte des Bundes, der Länder, wissenschaftspolitische Organisationen sowie die Fachöffentlichkeit.

Eine Anmeldung ist nur auf Einladung möglich. Diese wird voraussichtlich im Sommer 2020 verschickt.

Kontakt: lehrerbildung@dlr.de