Beispiel Marburg

Die Universität Marburg stärkt ihr Zentrum für Lehrerbildung. Verantwortung und Aufgaben werden zentrums-intern und im Zusammenwirken mit den Fachbereichen sowie mit den zuständigen Stellen in Service und Verwaltung neu geordnet. Die Hochschulleitung übernimmt dafür unmittelbare Führungsverantwortung.

Das neustrukturierte Zentrum für Lehrerbildung wird als Organisationseinheit in die Lage versetzt, das Lehramts-Studium tatsächlich als Querschnittsaufgabe der Verwaltungseinheiten und Fachbereiche sowie der Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und des Lehramtsfachs Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften zu realisieren – und zwar qualitätsgesichert durch kontinuierliche Wirkungsüberprüfung. Die Einführung eines integrierten Campus-Management-Systems schafft die technische Basis zur Realisierung eines überschneidungsfreien Lehrangebots, der Organisation und Verwaltung der Praxismodule sowie der Prüfungsangelegenheiten.

Die Studierenden finden im Zentrum für Lehrerbildung künftig den Ort für alle Belange der Lehrerbildung. Im „ProfiForum“ versammeln sich interne und externe Experten zum Erfahrungsaustausch, dort werden Forschungsfragen generiert.